Sankt Martin darf das …

... sich mit Pferd an der Wasserburger Realschule unterstellen - Altstadt-Kindergarten feierte

image_pdfimage_print

1Heute ist Sankt Martin. Ob die vielen Feierlichkeiten der Kindergärten zu seinen Ehren heute im Altlandkreis mehr Glück haben mit dem Wetter, als gestern der Wasserburger Altstadt-Kindergarten, bleibt abzuwarten. Zu wünschen wäre es ihnen. Denn ausgerechnet, als es gestern losgehen sollte und Natalie Ackermann, die Leiterin des Kindergartens, die Begrüßungsworte sprach (Foto unten), begann es zu regnen. Trotzdem blieb es sehr stimmungsvoll. Unser Beispiel für alle heute: Vorne links unten im Bild sitzt ein kleiner Sankt Martin aus Wasserburg – gerade noch in der Warteschleife vor seinem Auftritt …

Fotos: Renate Drax

2

Was aussieht wie Schneeflocken, waren ’nur‘ Regentropfen …

3Die Kinder hatten sich mit ihren Eltern, Geschwistern und zum Teil auch Großeltern im Garten des Kindergartens versammelt, um dort von der Bläsergruppe der Jugend-Stadtkapelle empfangen zu werden. Dann wurde gemeinsam gesungen – Martinslieder mit der musikalischen Begleitung von Herrn Riedl (unten Bildmitte), bevor ein paar Buben und Mädchen ihr Martinsspiel zeigten.

4

5

Mal kurz zum Fenster hineingeschaut, ob da noch jemand lernt: Ein Pferd gestern auf dem Gelände der Wasserburger Realschule? Ja, Sankt Martin darf das …

Untergestellt auf dem Gelände der Realschule gegenüber wartete dann schon der erwachsene St. Martin (alias Robert Hiebl) mit seinem weißen Pferd …

Das Wasserburger Erzieher-Team hatte gemeinsam mit dem Elternbeirat wieder ganze Arbeit geleistet für einen gelungenen Abend: Mit (Kinder-) Punsch, Wurstsemmeln, Brezen und den besten Martinsgänsen konnte das Laternenfest gestern mitten in der Wasserburger Altstadt gemütlich ausklingen.

7

9

10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.