Rückschlag im Abstiegskampf

Edling unterliegt in Großholzhausen deutlich mit 1:4 - Der Spielbericht

image_pdfimage_print

Einen Rückschlag im Abstiegskampf kassierte der DJK-SV Edling am vergangenen Sonntag. Gegen den ASV Großholzhausen musste man sich mit einem deutlichen 1:4 geschlagen geben und konnte den Hinspielsieg nicht wiederholen (wie kurz berichtet).

Der ASV Großholzhausen zeigte dabei von Beginn an, wer Herr im Haus ist und übernahm sofort die Spielkontrolle. Nachdem in den ersten Situationen noch ein wenig Ungenauigkeit in den Abschlussgelegenheiten vorherrschte, gelang es bereits nach zwölf Minuten den Führungstreffer zu erzielen. Florian Lippert konnte auf der linken Seite freigespielt werden und fand mit einer gut getimten Flanke Florian Grill im Strafraum, der den Ball gut verarbeitete und zur Führung ins kurze Eck schob.

Der DJK-SV Edling hatte sich vom Schock des ersten Gegentreffers noch gar nicht richtig erholt, da klingelte es bereits zum zweiten Mal im Kasten. Dieses Mal war es erneut Grill – jedoch Marinus Grill. Nach einem schwach geklärten Standard wurde jener Grill freigespielt und vollendete überlegt in die lange Ecke. Es war der Start, den sich der ASV Großholzhausen erhofft und der DJK-SV Edling tunlichst vermeiden wollte.

In der Folge versuchte die Eck-Elf sich über gewonnene Zweikämpfe zurück ins Spiel zu arbeiten, wodurch die Partie allgemein an Robustheit gewann. So konnte man den anfänglichen Spielfluss der Heimelf zumindest stören und weitere Chancen verhindern. Allerdings war man durch den Rückstand selbst dazu gezwungen, offensiv präsent zu werden. Dies gelang jedoch nur unzureichend, so dass die größte Chance in der ersten Hälfte durch eine kuriose Schiedsrichterentscheidung entstand. Dieser zeigte Grill nach einem Rückpass per Kopf die gelbe Karte wegen Unsportlichkeit. Der fällige Freistoß wurde jedoch zu schwach getreten, um Moller im ASV-Tor ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Stattdessen ergab sich für die Heimelf noch die ein oder andere gefährliche Szene, die Philipp Eck im Gästetor jedoch zu entschärfen wusste.

So ging es mit der verdienten Zwei-Tore-Führung für den ASV Großholzhausen in die Halbzeitpause. Für den DJK-SV Edling hieß es beim Pausentee noch einmal eine neue Marschroute festzulegen, um endlich auch das Gästetor in Bedrängnis zu bringen. Der mutige und forsche Beginn der zweiten Halbzeit wurde allerdings nicht belohnt, stattdessen gelang dem ASV Großholzhausen ein erneuter Doppelschlag. Nach 59. Minuten war es Florian Grill, der Quirin Seebacher auf die Reise schickte. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte die Kugel direkt im linken Eck.

Das kurz darauffolgende 4:0 oblag dann wieder dem Mann des Spiels. Nach einer Stadler-Ecke stand erneut Florian Grill goldrichtig und nickte den Ball über die Linie. Ähnlich wie in der zweiten Halbzeit ging der ASV wieder in den Verwaltungsmodus über und zeigte dabei, dass die vergangenen Pflichtspiele ein Stück Selbstvertrauen zurückgebracht hatten. In den Schlussminuten kamen Stadler und Gökce nochmals zu Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, allerdings war es dann Freddy Schramme auf Seiten der Edlinger, der mit einem schönen Flugkopfball in der Schlussminute zumindest für den Ehrentreffer sorgen konnte.

Im Großen und Ganzen spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf gut wieder und bedeutet zugleich einen sehr großen Schritt in Richtung sicheren Klassenerhalt für den ASV Großholzhausen. Der DJK-SV Edling hingegen kommt einfach nicht in Tritt und kassiert nach dem Punktgewinn gegen den SV Ostermünchen die fünfte Pleite aus den vergangenen sechs Partien. So langsam müssen Punkte – am besten dreifach – her, ansonsten wird es eine Herkulesaufgabe, sich noch von den Abstiegsrängen zu befreien. Die nächste Chance bietet sich dabei im Heimspiel gegen den TSV Emmering. DW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren