Rotter Störche stolz auf Nachwuchs

Hobbyfotografin Sieglinde Reitberger gelingt tolle Fotoserie auf dem Alpma-Gelände

image_pdfimage_print

„Die ganze Familien zu fotografieren, ist gar nicht so einfach. Meist ist eines der Elternteile bis zu einer Dreiviertelstunde auf Nahrungssuche unterwegs”, sagt die Rotter Hobbyfotografin Sieglinde Reitberger. Sie brauchte deshalb vergangene Woche drei Beobachtungstage, um die ganze Storchen-Familie in einer Fotoserie festzuhalten. Die Bilder sind vom Alpma-Parkplatz aus aufgenommen und zeigen die Störche in ihrem Nest auf dem Kamin der Firma. „Alle Fotos sind übrigens mit einer ganz normalen Kamera mit 60-fachem Zoom aufgenommen”, so Reitberger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren