Rott und der Luk haben nichts verlernt

Kreisklasse: Ein überraschendes 5:1 gestern gegen die Griesstätter samt Hattrick

image_pdfimage_print

Der Knoten ist geplatzt bei den Rotter Fußballern: Zumindest am gestrigen Samstag-Nachmittag in der zweiten Halbzeit des Kreisklasse-Derbys: Mit 5:1 wurden die Griesstätter überraschend abgefertigt vom Schlusslicht der Liga. Und dem Rotter Torjäger Lukas Maierbacher (Foto) gelang dabei ein lupenreiner Hattrick mit einem Doppelschlag kurz vor dem Abpfiff. Dabei war es nach 25 Minuten so gut für die Griesstätter losgegangen: Sepp Ott hatte die 1:0-Führung erzielt. Doch Rott wollte es unter der schönen Oktober-Sonne daheim wissen …

… und Marco Voglrieder glich zum Halbzeitpfiff schon mal beruhigend und zuversichtlichst für die Fans aus. Alles auf Anfang …

Große Freude dann in der zweiten Spielhälfte für Team Rott:

Erst gelang Klian Holzmayer in der 50. Minute zum besten Zeitpunkt die 2:1-Führung. Und dann kam er:

Da Luk! In der 68. Minute sowie in der 87. und 89. ließ er seine Team-Kollegen die Arme zum Himmel reißen. Endlich der zweite Saison-Sieg unter Dach und Fach – der Rotter Fußball-Himmel: Wieder rosiger!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren