Rott mit neuem BOL-Team!

Es ist die Sport-Nachricht am heutigen Samstag: Die Rotter Basketballer melden einen Top-Coup! Ab sofort wird es eine Bezirksoberliga-Mannschaft im Herrenbereich geben – und das auch dank einer Kooperation mit dem TSV Wasserburg. Dem Basketball-Nachwuchs der Region soll damit eine Perspektive geboten werden. Der Reihe nach: Die Basketball-Abteilung des ASV Rott hat Zuwachs bekommen. Die Idee, eine männliche Anlaufstelle für Basketball in der Region Wasserburg zu bieten und wenn möglich zu etablieren, war vom neuen Spielertrainer Peter Breitfeld (Foto) an die Vorstandschaft des ASV Rott Basketball herangetragen worden. Breitfeld spielte für die Baskets Vilsbiburg und war neben seiner Zeit in Rosenheim bereits für den FC Bayern München (Jugend), den TSV Wasserburg (Bayernliga) und die München Baskets (2. Regionalliga) auf Korbjagd  

Hilfreich dabei war eine Lizenz des TSV Wasserburg zur Bezirksoberliga Oberbayern, die mangels Spieler nicht genutzt werden konnte. Wasserburg war sozusagen Geburtshelfer, dass Rott in der kommenden Spielzeit im Herrenbereich mit drei Mannschaften auflaufen kann:

In der Kreisliga Südost als Herren III mit Trainerin Sabine Baranowski,

in der Bezirksklasse Südost als Spielgemeinschaft Wasserburg-Rott (mit Spielort in Wasserburg) sowie

die erwähnte BOL-Mannschaft mit Spielertrainer Peter Breitfeld.

Um die BOL-Mannschaft perspektivisch aufzubauen, wurden in dem Zusammenhang auch weitere Entscheidungen, den Nachwuchsbereich betreffend, fällig: So soll Peter Breitfeld auch als Trainer für die U14m langfristig an den Verein gebunden werden.

Als Bindeglied zwischen dem Jugend- und Herrenbereich konnte man Josef Müller als U18m Coach sowie als Co-Trainer Herren III gewinnen.

br