Rott im Fokus der Polizei

Nachts Verkehrsteilnehmer kontrolliert und Beschwerde-Örtlichkeiten überprüft

image_pdfimage_print

In der Nacht zum heutigen Mittwoch wurden von der Wasserburger Polizei verstärkt Kontrollen im Bereich Rott durchgeführt. Dabei wurden sowohl zahlreiche Verkehrsteilnehmer kontrolliert, als auch Örtlichkeiten in Rott überprüft, an denen es vermehrt zu Beschwerden gekommen ist, meldet die Polizei am Nachmittag. Die Jugendlichen, die dort angetroffen wurden, gaben jedoch keinen Anlass für Beanstandungen, sagen die Beamten heute. Aber …

… die Aufmerksamkeit der Polizei erregte jedoch ein 57-jähriger Mann, der ohne Helm mit seinem Roller unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass dieser im Laufe des Tages wohl einige Bierchen zu viel getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest ergab jedenfalls einen Wert von über 1,1 Promille.

Der Mann musste daher zur Blutentnahme mit auf die Polizei-Dienststelle. Der Führerschein konnte dem Mann gar nicht abgenommen werden, da er gar keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Er hat sich somit eines weiteren Vergehens strafbar gemacht, so die Polizei.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden Geschwindigkeitskontrollen an der B15 durchgeführt. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten dabei angehalten werden, die zum Teil erheblich zu schnell unterwegs gewesen waren. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung lag bei 38 km/h zu schnell, was sich als kostspieliges Unterfangen für den Fahrer entpuppen wird …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Rott im Fokus der Polizei

  1. Personen die 1964 oder früher geboren wurden benötigen für Mofaroller keinen Führerschein !

    12

    2
    Antworten