Rotlicht der Ampel übersehen?

Mann (59) aus dem Altlandkreis prallt mit VW Bus auf einen Audi - Junge Frau verletzt

image_pdfimage_print

Am heutigen Montagvormittag hat sich auf der B304 im Nachbarlandkreis Ebersberg ein Verkehrsunfall ereignet, den ein 59-Jähriger aus dem Altlandkreis Wasserburg verursacht hat, meldet die Polizei am Nachmittag. Der Mann war mit seinem VW-Bus auf der B304 aus Richtung Kirchseeon kommend bei Reitgesing unterwegs und übersah an der dortigen Kreuzung offenbar sowohl das Rotlicht der Ampel, als auch einen anhaltenden Audi.

Der VW Bus fuhr ungebremst mit geschätzten 60 km/h auf den Audi auf. Durch die Wucht der Kollision wurde der Audi etwa 50 m weit geschoben und landete rechts im Straßengraben.

Der Audi wurde durch den Aufprall stark deformiert und die junge Fahrerin (29) aus dem Landkreis Gunzenhausen war eingeklemmt. Sie wurde von der Feuerwehr Ebersberg aus dem Pkw geborgen. Anschließend musste die junge Frau mit mittelschweren Verletzungen in die Kreisklinik Ebersberg gebracht werden.

Der 59-jährige VW Bus-Fahrer wurde durch den Verkehrsunfall nicht verletzt.

Beide Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Zur Unfallaufnahme musste die B304 an der Unfallstelle für 2,5 Stunden einseitig gesperrt werden, wodurch es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren