Rotkreuzler gewappnet

BRK-Kreisverband hat gestern seine bestellte Menge an Schutzausrüstung erhalten

image_pdfimage_print

Alina und Tobias aus dem Rettungsdienst des BRK-Kreisverbandes Rosenheim auf unserem Foto mit einer wichtigen Botschaft in Zeiten des Corona-Virus … Und es gibt eine gute Nachricht am heutigen Samstag: Das Bayerische Rote Kreuz im Landkreis Rosenheim sei nun wieder für die bevorstehenden Corona-Fälle gerüstet. Laut BRK seien gestern bayernweit 50 Tonnen Schutzausrüstung verteilt worden – auch im Landkreis Rosenheim.

Jeder Kreisverband hatte die Mengen angeben müssen, damit ihm die Ausrüstung für die nächsten zwei Wochen reiche. Die Bestellungen seien jetzt ausgeliefert.

Dabei handelt es sich um Masken, Handschuhe, Kittel und Desinfektionsmittel für die Rotkreuzler, um sich bei den Einsätzen vor einer Ansteckung zu schützen.

Foto: BRK-Kreisverband

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Rotkreuzler gewappnet

  1. Ein SPD-Bürgermeister, dem nichts anderes einfällt, als sich mit den direkten Nachfolgern der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu verbrüdern, hat selbst wohl keine Argumente, um die Wähler zu überzeugen. Was für ein Armutszeugnis im Wasserburger Rathaus! Da sind einem linke Ansichten wichtiger, als die Nähe zur konservativen Mitte zu suchen. Ich hoffe, dass das dann auch das Ende der Roten im Rathaus einläutet.

    Antworten