RoMed: Neue Zugangsregelungen

Klinik-Leitung: „Auch bei nachlassender Bedrohung strikt an die Hygieneregeln halten"

image_pdfimage_print

Ab heute, Freitag, gelten für die RoMed-Kliniken in Stadt und Landkreis Rosenheim neue Zugangsregeln. Alle Patienten müssen vor dem Zutritt in die RoMed Kliniken einen Fragebogen ausfüllen, der dazu dient, frühzeitig einen Verdacht auf eine – begleitende – COVID-Erkrankung zu wecken. Dieser Fragebogen ist ab sofort auf der Homepage der Klinik unter www.romed-kliniken.de verfügbar. Zur Beschleunigung der Abläufe an den Haupteingängen wird empfohlen, den Bogen bereits ausgefüllt mitzubringen.

Besuche von Patienten sind nach dem Beschluss der bayerischen Staatsregierung nach wie vor nur unter bestimmten Vorgaben möglich. „Die Besuchsregeln stellen uns vor große Herausforderungen, daher appelliere ich an die Besucher, auch bei nachlassender Bedrohung die Vorgaben einzuhalten und sich während des Besuchs strikt an die Hygieneregeln zu halten“, sagte Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe, Medizinischer Direktor der RoMed-Kliniken.

Zusammengefasst lauten die Regeln, die in klinischen Risikobereichen (zum Beispiel Onkologie) abweichen können, wie folgt:

  • In Absprache mit dem behandelnden Arzt ist für die Patienten einmal täglich ein Besuch durch einen nahen Familienangehörigen oder eine für den gesamten stationären Aufenthalt fest benannte Person möglich.
  • Die Besuchszeit ist täglich zwischen 10 und 18  Uhr (Prien zwischen 14  und 19 Uhr).
  • Der Besucher füllt einen Fragebogen aus, der auch online verfügbar ist, welcher zur Nachverfolgbarkeit bei eventuell aufgetretenen Infektionen aufbewahrt wird.
  • Jeder Besucher erhält ein Informationsblatt zum Verhalten im Gebäude.
  • Es wird die Körpertemperatur gemessen und ein Mundschutz ausgegeben.
  • In jedem Patientenzimmer dürfen sich zeitgleich maximal zwei Besuchspersonen aufhalten, damit der notwendige Abstand gewahrt werden kann.
  • Für die Fachabteilung Geburtshilfe und Palliativmedizin gelten gesonderte Regelungen.
  • Der Zutritt zu den Kliniken ist nur über die jeweiligen Haupteingänge möglich. Der
  • Zugang zur Zentralen Notaufnahme ist ausschließlich für Patienten geöffnet.

Diese Regelungen werden weiterhin je nach Entwicklung der Situation angepasst.

Zu den grundsätzlichen Hygieneregeln für Patienten und Besucher gehören:

  • Abstand von mindestens 1,5 Metern
  • durchgehend Mund-Nasen-Bedeckung
  • Händedesinfektion (Möglichkeiten dazu sind ausreichend vorhanden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren