„Ringparabellum“ feiert Premiere

Theater Wasserburg: Vorverkauf für neues Stück läuft

image_pdfimage_print

Die nächste Premiere im Theater Wasserburg ist am Freitag, 16. Februar, um 20 Uhr. Annett Segerer befasst sich in ihrer Regiearbeit „Ringparabellum“ mit der Frage danach, wie es mit unser aller „Gleichheit“ aussieht. Ihre Ausgangslage: die Ringparabel in „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing: Drei Söhne, aber nur ein Ring, den es zu vererben gibt.

Der Lösungsvorschlag: Zwei völlig identische Duplikate. Damit sind die Söhne nicht einverstanden. Es kommt zum Streit. Immer wieder wird gestritten, nicht nur in diesem Fall. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – schöne Ideen. Frieden? Klingt gut. Der Weg dahin? „Si vis pacem para bellum.“ Das wäre also die Handlungsmaxime: „Wenn Du Frieden willst, bereite Dich auf den Krieg vor.“

Weitere Vorstellungstermine: 17. Februar, 2. und 4. März. Am Freitag und Samstag ist Vorstellungsbeginn um 20 Uhr, am Sonntag um 19 Uhr. Es spielt: Nik Mayr.

Weitere Informationen sowie Karten gibt es über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf sind bei der Buchhandlung Fabula und bei Versandprofi Gartner in Wasserburg, beim Kulturpunkt Isen-Taufkirchen und im Kroiss TicketZentrum Rosenheim erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Foto: Christian Flamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren