„Rennabbruch” im Parkhaus …

Sechs Jugendliche mussten Einkaufswagen zurück in die „Boxengasse" stellen

image_pdfimage_print

In der Formel 1 sorgt die „rote Flagge“ für den Rennabbruch – in einem Rosenheimer Parkhaus im Binderweg war es keine rote Flagge, sondern das Safty-Car in Form eines Dienstfahrzeuges der Polizei. Sechs Jugendliche im Alter zwischen 18 und 20 Jahre lieferten sich dort nämlich ein Rennen mit Einkaufwagen. Sie fuhren in der Nacht zum Sonntag die Zu- und Abfahrtsrampen ab, um auf Schwung und Geschwindigkeit zu kommen.

Die sechs Jugendlichen wurden gebeten, die Einkaufswagen in die Boxengasse zu stellen und nach Hause zu gehen.

So musste das Rennen ohne Siegerehrung und der üblichen Sektdusche vor Ort beendet werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren