Reitmehring: Tolle Aktionen der Gartler

Ein Rückblick und eine Vorschau - Jahresbeitrag jetzt zwölf Euro - Thema Glyphosat

image_pdfimage_print

Der Saal war gut gefüllt bei der Jahresversammlung des so rührigen Obst- und Gartenbauvereins Reitmehring! Vorstand Jürgen Scheller (links) begrüßte alle Gäste herzlichst. Über viele Aktionen gab es zu berichten: Neben dem Container der sauberen Landschaft durch die Grundschule Reitmehring, dem Radi-Essen und der Waldbegehung mit den Jägern war heuer die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten ein Highlight. Eine schöne Idee: Norbert Bourtesch hatte jedem Vorschulkinder eine Salatpflanze geschenkt …

… und die Kinder durften sie in seiner Gärtnerei selber einpflanzen. Im Kindergarten wuchsen die Pflanzen unter Aufsicht und Betreuung zu stattlichen Salaten heran und die Buben und Mädchen nahmen sie dann stolz mit nach Hause.

Den Kassenbericht stellte in der Versammlung Kassier Sepp Trottmann vor und regte eine Beitragserhöhung pro Jahr von acht auf zwölf Euro an, um vom leichten Minus ins Plus zu kommen. Auch Jürgen Scheller unterstützte den Vorschlag, den Beitrag moderat zu erhöhen. In der darauf folgenden Abstimmung wurde ohne Gegenstimme die Beitragserhöhung befürwortet.

Sepp Baumann und Christa Schex hatten die Kasse geprüft und konnten die Vorstandschaft entlasten.

Den Vortrag des Abends hielt Harald Lorenz (auf unserem Foto oben rechts) vom Landratsamt Rosenheim über ‚kleine Gärten‘.

Was ist den Deutschen am Garten am wichtigsten? Erholung und Ruhe war das Ergebnis der Umfrage. Lorenz zeigte anhand von Bildern die unterschiedlichen Sichtweisen zum Thema Garten. Er stellte fest, als Gartenbesitzer sei man privilegiert und habe Einfluss auf die Schöpfung. Der informative Vortrag erntete großen Applaus.

Im Juni wird verreist: Die Dreitagesreise geht heuer ins obere Waldviertel in Niederösterreich vom 1. bis 3. Juni. Bei Hans Winkler kann man sich anmelden.

Außerdem findet noch eine Plättenfahrt auf der Salzach statt. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Weitere Hinweise

Für den Fotowettbewerb ‚Mein schöner Garten‘ sollen heuer nur drei Bilder abgegeben werden. Flyer wurden am Ende der Versammlung verteilt.

Ein Container steht am kommenden Samstag, 17. März, am Kirchplatz und kann von allen Reitmehringern genutzt werden.

Am Mittwoch, 28. März, findet zusammen mit dem Bund Naturschutz eine Versammlung über Glyphosat mit dem Thema :Wie gefährlich ist der chemische Pflanzenschutz? Gibt es Alternativen? statt. Der Referent ist Klaus Schöffel. Die Versammlung ist in Staudham um 19.30 Uhr.

Das Radiessen ist am 14. oder 21. April.

Am 30. Juni wird unter den drei Linden in Reitmehring, die jetzt der Stadt Wasserburg gehören, ein Lindenfest gefeiert.

Mitte Juli findet der Wettkampf der Vereine statt.

Am 14. August werden beim Hinterkroiter Kräuterbuschen gebunden.

Alle Anwesenden wurden am Ende des Abends mit einer hübschen Primel-Pflanze verabschiedet. 

mt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.