Realschule Wasserburg betroffen

Von neuem Corona-Fall - Ebenso erneut die Schulen in Eiselfing und in Edling - UPDATE

image_pdfimage_print

Während der Freistaat Bayern seinen Schülern dringend ans Herz legt, bitte das ‘Distanzlernen’ zu lernen – heißt lernen, wiederholen, vertiefen und zwar selbständig – gibt es am heutigen Montagnachmittag eine lange Liste des Landratsamtes mit vielen, neuen Fällen corona-positiv getesteter Schüler und/oder Lehrer! Im Altlandkreis sind (erneut) betroffen mit je einem Fall: Die Realschule Wasserburg, das Berufsschulzentrum Wasserburg, die Grund- und Mittelschule in Eiselfing sowie die Franziska-Lechner-Grund- und Mittelschule in Edling …

In Stadt und Landkreis Rosenheim sind zudem mit je einem Fall betroffen:

Berufsschule II Rosenheim, Sonderpädagogisches Förderzentrum Prien, Kinderkrippe Innzwerge Rosenheim, Kindergarten St. Quirin Rosenheim, Realschule Brannenburg, Realschule Bruckmühl, Villa Kunterbunt Rosenheim, Kinderhort Raupennest Raubling, Kinderhaus Finsterwalder Rosenheim.

Für alle engen Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet, sagt das Amt.

UPDATE Schule:

Da der Präsenzunterricht in den Schulen ab Mittwoch bis zu den Ferien komplett entfällt (wir berichteten mehrfach), ist für die meisten Schüler – laut Kultusminister Michael Piazolo bei der Pressekonferenz am heutigen Montagmittag – Distanzlernen angesagt! Der Fokus liege dabei vor allem auf dem eigenständigen Lernen, Wiederholen und Vertiefen.

Für die Abschlussklassen solle es dem Minister zufolge dagegen einen Distanzunterricht geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren