Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Einer Familie in Tuntenhausen entstand gestern ein 15.000-Euro-Schaden

image_pdfimage_print

Ein Rauchmelder piepste: Am gestrigen Samstagnachmittag wurde so eine Familie in einem Mehrfamilienhaus in Tuntenhausen, Fuchsbergstraße, alarmiert. Gleich darauf bemerkte die Familie eine starke Rauchentwicklung in der Küche und rief die Feuerwehr. Die herbei eilenden Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Tuntenhausen konnten den Brand schnell löschen. Zum Glück wurde niemand verletzt …

Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Ermittlungen zur bislang noch unbekannten Brandursache übernommen, so das Polizeipräsidium Rosenheim am heutigen Nachmittag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren