Randalierer beleidigt Beamte

22-Jähriger am Rosenheimer Bahnhof dingfest gemacht - 2,5 Promille Alkohol im Blut

image_pdfimage_print

In der Nähe des Rosenheimer Bahnhofes meldeten Zeugen heute am frühen Morgen einen Mann, der ständig mit der Faust gegen die Schaufenster von Geschäften schlug. Vor Ort  trafen die Streifenbeamten der Rosenheimer Polizei einen 22-jährigen Mann aus München an. Bereits beim ersten Kontakt zeigte sich der Münchner sehr aggressiv. Die Beamten baten den Mann, sich doch irgendwo in einem nahegelegenen Hotel ein Nachtquartier zu suchen.  Dies interessierte den jungen Mann überhaupt nicht,  sondern er fing nun sogar an, die Beamten zu beleidigen und zu beschimpfen.

„Haltet die Fresse,  ihr Arschlöcher“ – das war seine Antwort auf den Hinweis mit dem Hotel.

Der Mann ließ sich nicht mehr beruhigen und letztlich erfolgte die Gewahrsamnahme in einer Zelle der Rosenheimer Polizei. De Alkohol dürfte auch eine Rolle gespielt haben, denn der Atemalkoholtest zeigte über 2,5 Promille an.

Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren