Ramona der magischen Drei so nah

Wasserburg: Top-Leistungen der Leichtathleten beim Saison-Abschluss-Wettkampf

image_pdfimage_print

Die Freunde und Fans der Wasserburger Leichtathleten trafen sich jetzt gleich zwei Mal am Badria-Sportplatz in Wasserburg: Erst gab es am Abend ein kleines Grillfest, bei dem sich alle Eltern, Kinder und Trainer gemütlich über die vergangene Saison austauschen konnten. Am Tag darauf war dann das Haupt-Event, der Saison-Abschluss-Wettkampf. Die wohl beste Leistung des Tages erbrachte hier das Wasserburger Talent Ramona Forstner (unser Foto) …

Nachdem sie sich vergangenes Wochenende beim Ländervergleichskampf über einen Wettkampf ohne gültigen Versuch ärgern musste, war sie besonders motiviert und sie schraubte ihre neue Stabhochsprung-Bestleistung Richtung der magischen Drei-Meter-Marke.

2,90 Meter! Der erste Platz und ein fettes Grinsen im Gesicht waren das Resultat für sie.

Ebenfalls eine starke neue Bestleistung erzielte Leonard Neuhoff im Weitsprung der männlichen Jugend U18.

Nachdem er die ersten zwei Versuche ungültig gemacht hatte, ging er volles Risiko und traf das Brett perfekt – 5,77m und ein zweiter Platz waren die Belohnung für ihn. Er wurde außerdem noch Erster im Stabhochsprung mit 3,40m und Zweiter im Kugelstoßen mit 10,26m (ebenfalls persönliche Bestleistung!).

Bei den Männern holte sich, fast schon standartgemäß, Willi Atzenberger im Kugelstoßen, Diskuswurf und im Speerwurf den ersten Platz.

Ebenso einen ersten Platz im Kugelstoßen und eine neue persönliche Bestleistung erreichte Maximilian Huber. Nachdem er fast drei Jahre mit seiner rechten Schulter Probleme hatte, konnte er endlich wieder mit der richtigen Seite die 6kg Kugel in die Hand nehmen und sie auf 10,26m hinaus katapultieren, was ihm auch den ersten Platz bescherte.

Etliche Podestplätze hagelte es auch im Dreikampf der U12.

Eine besondere Leistung erbrachten hier Magdalena Huber und Julia Pauker in der Altersklasse W10. Als einzige Wasserburger knackten die beiden die 1000 Punkte Marke. Magdalena erzielte mit 1.053 Punkten den zweiten Platz und Julia ganz knapp dahinter, mit 1.046 Punkte, den dritten Platz.

Ebenfalls knapp an der 1.000 Punkte-Sphäre war Louis Rauch. Mit 982 Zählern kämpfte sich der Wasserburger an den ersten Platz mit guten 80 Punkten Vorsprung.

Knapp am Podestplatz vorbei schrammte Michael Schwarz, ebenfalls vom TSV Wasserburg. Mit 869 Punkten und damit nur elf Punkte hinter dem Dritten, musste er sich mit dem trotzdem sehr guten vierten Platz zufrieden geben.

mr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.