Radlfahrer, eine Bitte der Polizei …

Thema Diebstahl: Manch ein Täter holt sich seine Beute auch aus der Garage

image_pdfimage_print

Ein 27-Jähriger erstattete jetzt Anzeige, weil ihm sein Fahrrad in der Münchner Straße in Rosenheim gestohlen wurde. Der junge Mann schilderte der Polizei, dass er sein Fahrrad der Marke Zündapp im Wert von rund 200 Euro dort morgens abgestellt und nicht abgesperrt hatte. Als er nachmittags wieder zurückkehrte, war sein Fahrrad verschwunden. Die Polizei im Landkreis hat jährlich etliche Strafanzeigen mit dem Thema „Fahrraddiebstahl“ zu bearbeiten. Durch gezielte Fahndungs- und  Überwachungsmaßnahmen konnten in der Vergangenheit Täter auf frischer Tat oder durch akribische Polizeiarbeit ermittelt werden, heißt es. Die Polizei hat aber trotzdem eine Bitte …

… Fahrräder bitte absperren.

Manch ein Täter scheue nicht davor zurück, Fahrräder aus einer Garage oder Carport zu stehlen.

Die Polizei:

Prüfen Sie ihre Fahrradschlösser, ob dadurch auch der Diebstahlschutz gewährleistet ist. Günstige Schlösser können gelegentlich nur einen geringen Schutz gegen Diebstahl bieten.

Verbinden Sie Schloss und Fahrrad mit einem festen, verbauten Gegenstand wie einer Straßenlaterne.

Falls dennoch ein Fahrrad gestohlen werden sollte, bewahren Sie Unterlagen über das Fahrrad auf – wie Rechnungen oder Rahmennummern.

Scheuen Sie nicht, den Notruf 110 zu wählen, wenn Sie der Meinung sind, dass gerade ein Fahrrad gestohlen wird oder sich verdächtige Personen an einem Fahrrad zu schaffen machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren