Purzelbäume auf der Fahrbahn

Wildgewordener „Cowboy" bietet der Polizei kurz vor Mitternacht eine Sondervorstellung

image_pdfimage_print

Beamte der Polizei staunten gestern kurz vor Mitternacht bei einer Streifenfahrt in Rosenheim: In der Münchener Straße stand mitten auf der Fahrbahn ein wild umher hüpfender Mann. Der 54-Jährige sprang von der Gehsteigkante auf die Fahrbahn, machte „Purzelbäume“, legte sich auf die Fahrbahn und stand wieder auf. Während er seine akrobatischen Künste darbot, wirbelte er zusätzlich mit einer rund einen Meter langen Eisen-Kette um sich. Der Mann schwang die Kette dabei wie ein Cowboy sein Lasso … 

Die Polizei beendete schließlich die Vorstellung des 54-Jährigen und nahm ihn in Gewahrsam.

Der Rosenheimer war so stark betrunken, dass ein Atemalkoholtest vor Ort nicht möglich war. Er durfte seinen „Rausch“ in der Ausnüchterungszelle der Polizei ausschlafen.

Das „Eisenlasso“ wurde sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren