Probe des Ernstfalls bestens gemeistert

Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ bei der Feuerwehr Bachmehring

image_pdfimage_print

Der sichere Umgang mit ihren Gerätschaften und eine dadurch schnelle Menschenrettung im Notfall – das konnte jetzt 13 erfolgreichen Teilnehmern der Feuerwehr Bachmehring bei der Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ bescheinigt werden. Innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters musste eine Person aus einem Unfallfahrzeug befreit werden …

Sämtliche hierfür benötigten Ausrüstungsgegenstände und Vorbereitungen – vom Aufbau einer Beleuchtung des Unfallortes sowie einer Verkehrsabsicherung bis hin zum Einsatz des Rettungsspreizers – waren korrekt anzuwenden beziehungsweise durchzuführen.

Zusätzlich erwarteten die Schiedsrichter neben praktischen Kenntnissen über die diversen Hilfsmittel auch ein entsprechendes theoretisches Hintergrundwissen, welches je nach abgelegter Stufe separat geprüft wurde. „Der Bereich der technischen Hilfeleistungen durch die Feuerwehr geht heutzutage weit über den klassischen Verkehrsunfall hinaus, so dass die Ehrenamtlichen mit der vorhandenen Ausrüstung jederzeit vertraut sein müssen“, betonte Kreisbrandinspektor Georg Wimmer.

Nach mehrwöchiger Vorbereitung konnten sich schließlich alle angetretenen Teilnehmer über ihre verliehenen Abzeichen freuen:

Eva Brunner, Lisa Dorweg, Sebastian Grundl, Johannes Mühlbauer, Tony Rauer, Martin Sager, Tobias Stecher, Julian Weißenberger (jeweils Stufe 1), Cornelia Hasieber, Alexander Maier, Georg Reinthaler, Franz-Johann Seidinger (jeweils Stufe 2) und Elisabeth Reinthaler (Stufe 3).

GR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren