Positiv zusammen leben

Gesundheitsamt Rosenheim: Solidaritäts-Kampagne zum Welt-AIDS-Tag

image_pdfimage_print

lkr_logo_223x236Zum Welt-AIDS-Tag am kommenden Donnerstag, 1. Dezember, wird heuer die Solidaritäts-Kampagne „Mit HIV kann man leben. Mit Ablehnung nicht“ in den Mittelpunkt gestellt. In Deutschland leben etwa 85.000 Menschen mit HIV. Dank Medikamenten können sie in der Regel gut mit HIV leben. Schwieriger ist es aber, mit Diskriminierung und Ausgrenzung umzugehen, die sowohl im Berufsleben als auch im persönlichen Umfeld vorkommen. Das Gesundheitsamt Rosenheim nutzt den Welt-AIDS-Tag um darauf hinzuweisen, dass es kostenlose und anonyme HIV-Tests anbietet.

Die Solidaritäts-Kampagne will Verständnis dafür fördern, dass Zurückweisung und die Angst davor für Menschen mit HIV schwerer wiegen als die gesundheitlichen Folgen der Infektion. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts haben sich im vergangenen Jahr 643 Menschen in Bayern mit HIV infiziert. In Deutschland sind es etwa 3.200 Neumeldungen. Gegenüber den Vorjahren sind die Zahlen unverändert.

Trotz der verbesserten Therapiemöglichkeiten ist Aids immer noch eine unheilbare Krankheit. Daher müssen der Schutz vor einer Ansteckung, aber auch die frühzeitige Testung bei einer erfolgten Infektion mit dem HI-Virus weiterhin das Ziel der Anstrengungen in der Prävention bleiben.

Das Gesundheitsamt Rosenheim bietet das ganze Jahr über kostenlose und anonyme HIV-Tests zu folgenden Zeiten an: Am Dienstag von 8 bis 10.15 Uhr und von 13.30 bis 15 Uhr sowie am Donnerstag von 8 bis 10.15 Uhr und von 13.30 bis 16.45 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.