Polizei war gestern viel unterwegs

Wasserburger Streife: Von Schonstett in die Altstadt und dann hinaus nach Rott

image_pdfimage_print

Der gestrige Montagnachmittag hielt die Polizeibeamten der hiesigen Dienststelle ordentlich auf Trab. Zuerst musste eine Streifenbesatzung zu einer Streitigkeit in die Schonstetter Asylbewerberunterkunft ausrücken. Wie sich herausstellte, hatten die Beteiligten zwischenzeitlich ihr Zuhause verlassen und sich in Richtung Polizeiinspektion aufgemacht. Vor Ort war die Situation wieder friedlich und die Beamten konnten zum nächsten Einsatz ausrücken.

In der Folge musste ein Verkehrsunfall in Wasserburg auf dem Parkplatz der „Akademie der Sozialverwaltung“ aufgenommen worden. Ein 50-jähriger Mann aus Eichenau beschädigte beim Einparken mit seinem blauen Ford C-Max den VW-Passat einer 22-jährigen Frau aus Schwarzach. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Daraufhin wurde ein Verkehrsdelikt in Rott an der dortigen OMV-Tankstelle, gemeldet. Ein 27-jähriger Mann aus Schechen war mit einem abgemeldeten Fahrzeug und entstempelten Kennzeichen unterwegs. Ihn erwartet nun jeweils eine Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauch und nach dem Pflichtversicherungsgesetz, dem Kraftsteuergesetz und der Fahrzeug-Zulassungsverordnung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.