Polizei geht von Brandstiftung aus

Feuer in Wald bei Aign wohl mutwillig gelegt - Sachdienliche Hinweise erbeten

image_pdfimage_print

Am Donnerstag kam es erneut zu einem Waldbrand bei Aign im Gemeindebereich Albaching (wir berichteten). Die Rauchentwicklung wurde glücklicherweise frühzeitig erkannt, sodass der Brand durch die Feuerwehr Albaching rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte. Aufgrund der Umstände werden Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung geführt, meldet die Polizei.

Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung werden bei der Inspektion Wasserburg unter der Telefonnummer 08071/91770 entgegengenommen.

 

Unsere Erstmeldung mit mehr Fotos:

Genau nach 24 Stunden: Wieder brennt’s!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Polizei geht von Brandstiftung aus

  1. Es ist nicht zu glauben, was es für kranke/dumme Menschen gibt!
    Ich würde mir wünschen, so einer wird ermittelt und zu vollem Schadensersatz verpflichtet.

    61

    2
    Antworten
  2. Gartenabfälle im Wald zu entsorgen, ist verboten.

    25

    2
    Antworten
  3. Es muss nicht mal Absicht sein. Das ist einfach nur Blödheit.
    Was glauben Sie, wie oft ich hinter einem Auto nachfahre, wo ein Raucher einfach seine Kippe beim Fenster rauswirft.

    54

    5
    Antworten