Polizei fragt: Wer ist dieser Mann?

Öffentliche Fahndung zu Körperverletzung auf dem Rosenheimer Herbstfest

image_pdfimage_print

Wer ist der Mann? Mit dieser Frage und diesem Foto wendet sich die Polizei Rosenheim am heutigen Mittwochnachmittag an die Öffentlichkeit. Sie fahndet im Fall einer versuchten, gefährlichen Körperverletzung auf dem Rosenheimer Herbstfest. Im Ermittlungsverlauf war den Beamten ein Handyvideo zugespielt worden, das Teile der Auseinandersetzung zeigt. Am letzten Herbstfest-Freitag, 7. September, war es gegen 21.35 Uhr in der Auer-Festhalle zu einem heftigen Streit gekommen – ein Maßkrug traf dabei eine 18-Jährige, die am Hinterkopf verletzt wurde …

Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Rosenheim konnten bis jetzt fast alle Tatverdächtigen identifiziert werden. Nur der Mann auf dem Foto noch nicht.

Auf dem Video wurde ein erheblicher, körperlicher Angriff per Maßkrugwurf auf eine 21-jährige Feilnbacherin dokumentiert. Auf dem Video war ersichtlich, dass ein unbekannter Mann einen Glasmaßkrug aus kürzester Distanz auf die Geschädigte schleuderte. Die junge Frau konnte sich nur durch eine schnelle Reaktion vor einem Treffer am Kopf und im Gesicht retten.

Der geworfene Maßkrug traf anschließend jedoch eine völlig unbeteiligte 18-Jährige aus Feldkirchen am Hinterkopf. Hierbei wurde die junge Frau nicht unerheblich verletzt und leidet bis heute an den Folgen dieser Verletzung, so die Polizei heute.

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 08031-200-2200 bei der Polizeiinspektion Rosenheim entgegen genommen.

Mit Hilfe des veröffentlichten Lichtbildes wird die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des Tatablaufs und der Identifizierung des abgebildeten Tatverdächtigen gebeten.  

Foto: Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren