Plötzlich lag eine Pistole auf dem Tisch …

Aufregung gestern Nachmittag bei Familie in Unterreit - Großeinsatz der Polizei

image_pdfimage_print

Am Samstagnachmittag wurde von einer Bewohnerin eines Hofes im Gemeindegebiet Unterreit über Notruf mitgeteilt, dass ihre 13-jährige Tochter soeben eine schwere Pistole auf ihrem Schreibtisch gefunden habe. Die Herkunft der Waffe sei völlig unklar. Die Tochter habe sich zuvor etwa eineinhalb Stunden in einem anderen Gebäudeteil befunden und als sie ihr Zimmer wieder betreten habe, sei dort plötzlich die Schusswaffe gelegen.

Da sich keiner der anwesenden Bewohner erklären könne, wo die Waffe herkomme, ging man davon aus, dass sich vermutlich jemand ihm Haus befinde, der die Waffe dort abgelegt hatte. Da das große Gebäude sehr verwinkelt sei, gebe es zudem viele Versteckmöglichkeiten.

Alle Mitglieder der Familie verließen das Anwesen und warteten auf die Polizei.

Aufgrund der Mitteilung wurden vorsorglich mehrere Polizeistreifen sowie ein Hundeführer zum Einsatzort beordert.

Vor Ort konnte der Sachverhalt relativ schnell aufgeklärt werden. Der 14-jährige Sohn der Familie, der sich zum Zeitpunkt der Mitteilung beim Fußballspielen befand, hatte sich zuvor von einem Freund eine sogenannte „Soft-Air Pistole“ ausgeliehen – diese ist optisch und auch vom Gewicht her kaum von einer echten Pistole zu unterscheiden, verschießt allerdings nur kleine Plastik-Kügelchen mit relativ geringem Luftdruck. Versehentlich hatte er die Pistole auf dem Schreibtisch seiner Schwester liegen gelassen, die jedoch nichts davon wusst hatte.

Die harmlose, aber echt wirkende „Spielzeugwaffe“ wurde durch die Beamten noch überprüft. Anschließend konnten die Bewohner wieder beruhigt in ihr Heim zurückkehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren