Plätzchenduft liegt in der Luft

Seit gestern: Die Geschichte der Weihnachtsbäckerei im städtischen Museum

image_pdfimage_print

Großer Besucherandrang im städtischen Museum: Zur Eröffnung der neuen Ausstellung „Plätzchenduft liegt in der Luft“ fanden sich viele Interessierte, darunter auch zahlreiche Vertreter aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in den altehrwürdigen Räumen des Museums ein. Eröffnet wurde die neue Ausstellung traditionell von Bürgermeister Michael Kölbl und Museumsleiterin Sonja Fehler (Foto). Bei der Ausstellung kommen alte Rezepte, duftende Gewürze, wunderschöne Bilder und unvergessliche Erinnerungen auf den Tisch…

 

 

… von Anisbrödle bis Zimtstern erfahren die Besucher alles über Geschichte und Bedeutung der Gewürze im Weihnachtsgebäck, warum niemals echte Vanille in den Teig der Kipferl kommt, wo die Großmutter den Stollen buk und was es eigentlich mit dem Lebkuchenhaus auf sich hat.

 

Die Ausstellung zeigt alte Backutensilien, historische Modeln, handgeschriebene Kochbücher, alte Grafiken zur Weihnachtsbäckerei und natürlich das ein oder andere gebackene Kunstwerk. An einer Riechstation können Besucher Weihnachtsgewürze erschnuppern und an einem großen Wandpuzzle ihr Wissen testen. Alte Rezepte zum Nachbacken finden sich in einem großen Backbuch zum Schmökern. Für Kinder gibt es wieder einen Kinderpfad mit der Weihnachtsmaus. Ein buntes Begleitprogramm für Familien, Erwachsene, Schulkassen und begeisterte Plätzchenbäcker rundet das Angebot ab. Vor dem Museum erstreckt sich an den Adventswochenenden der Wasserburger Christkindlmarkt.

 

 

 

Claudia Geiger mit Familie sorgte bei der Eröffnung für den musikalischen Rahmen. 

 

Anschließend gab es ein Buffet von den Wasserburger Markthallen, Plätzchen und Lebkuchen vom Wasserburger Bauernmarkt aus der Backstube von Elisabeth Stadlhuber und Elisabeth Kirchlechner sowie von Ingrid Mohr.

Fotos von der Eröffnung: STÜ

 

Begleitprogramm

Plätzchen- und Rezepte-Tauschbörse

Samstag, 25. November, 15 Uhr, CAFESITObar, Bahnhofsplatz 14, Wasserburg

Wollten Sie schon immer einmal die gut gehüteten Rezepte der anderen kennenlernen? Oder Tipps und Tricks rund um die Weihnachtsbäckerei austauschen? Nach einer kurzweiligen Einführung zur Geschichte der Weihnachtsbäckerei und einer kleinen Verkostung von Gebäcken nach historischen Rezepten werden die Teilnehmer selbst aktiv. Bei unserer Tauschbörse können Sie etwas Selbstgebackenes zum Probieren sowie ca. 250g-Päckchen zum Tauschen mitbringen und sich dann bei einer Tasse Kaffee oder Tee mit anderen Weihnachtsbäckern austauschen.

In Kooperation mit der AWO Wasserburg und dem Bürgerbahnhof …

 

In der Weihnachtsbäckerei – Familienführung

Sonntag, 3. Dezember, Donnerstag, 4. Januar um 14.30 Uhr im Museum Wasserburg

Apfel, Nuss und Mandelkern – Ausstellungsführung

Sonntag, 10.Dezember, Samstag, 6. Januar, um 14.30 Uhr im Museum Wasserburg

Für Schulklassen: Auf den Spuren der Weihnachtsmaus

Für Schulklassen bieten wir auch außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten interaktive Führungen an.

Dienstag bis Sonntag, 13 bis16 Uhr

Adventswochenenden, Freitag bis Sonntag, 13 bis 18 Uhr

 

www.museum.wasserburg.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.