Pfaffing im Brennerbasistunnel

Delegation der Feuerwehr mit dem Sicherheitsbeauftragten des Projekts vor Ort

image_pdfimage_print

Hochinteressant war jetzt ein Ausflug von 16 Feuerwehr-Männern aus Pfaffing zum Brennerbasistunnel. Dieser wird einmal der längste Eisenbahntunnel Europas sein. Der Bau ist eine technische Meisterleistung. Den spannenden Besichtigungstermin hatte Pfaffings Altbürgermeister Josef Niedermeier (vorne blaues Hemd) mit dem Sicherheitsbeauftragten des Projekts vereinbaren können.

Nach einer theoretischen Einführung und der Besichtigung des Leitstandes ging es mit zwei Bussen „unter Tage“. Dass es sich um einen „besonderen“ Termin handelte, das ergab sich schon aufgrund der Länge der Ortsbesichtigung. Zwei Stunden nahm sich der Sicherheitsbeauftragte für die Pfaffinger Führung durch die Tunnelabschnitte Zeit.

Bei der Tour durch die verschiedenen Bereiche der Baustelle wurde jeder Ausbauschritt vom Vortrieb über die Rohbetonarbeiten bis zur endgültigen Auskleidung der Tunnelröhren in Augenschein genommen. Auch das Sicherheitskonzept während und nach den Bauarbeiten wurde mit besonderem Interesse begutachtet. Schließlich nahm die Gruppe auch in einem „Sicherheitsraum“ (Foto oben) – wie er bei Tunnelbränden zum Einsatz kommt – Platz.

Zum Abschluss der außergewöhnlichen Führung übergaben Altbürgermeister Josef Niedermeier und Pfaffings Kommandant Christian Thomas (im Foto rechts) zum Dank ihre Gastgeschenke.

Bei einem gemeinsamen Essen klang der Ausflug aus.

Hier noch weitere Impressionen …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren