Pete Gavin beim Attler „Budenzauber”

Mit eindringlicher Bluesstimme, Mundharmonika einer echten Dobro-Metallgitarre

image_pdfimage_print

Auf die „Budenzauber”-Bühne der Stiftung Attl kommt am 3. März um 18.30 Uhr ein Mann, der nach jahrelanger harter Schule „on the road” eine unerhörte Authentizität mitbringt. Pete Gavin widmet sich seit mehr als 50 Jahren seiner Musik und hat neben seiner eindringlichen Bluesstimme und seiner Mundharmonika eine echte Dobro-Metallgitarre aus den 30er-Jahren im Gepäck.

Der Mann spielt nach eigenem Bekunden eine der besten Slidegitarren in Deutschland. Erinnerungen an alte Bluesveteranen wie Sonny Boy Williamson, Robert Johnson und dem frühen Muddy Waters werden zum Leben erweckt und versprechen einen Bluesabend der Spitzenklasse.

 

Die „Budenzauber”-Konzerte in der Stiftung Attl finden in einem Turnus von zwei Wochen im Foyer der Kantine statt. Die Bandbreite der etablierten Konzertreihe reicht dabei quer durch alle Musikgenres – von Tanzmusik bis hin zu Rock, von Oldies bis elektronischer Musik. Als kommende Acts treten am 17. März Fun Can Do sowie am 31. März André Weekes auf.

Eintritt: Ein Euro.

AGR/© Stiftung Attl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren