Per Post: 208.504 Briefwahl-Unterlagen

In der nächsten Woche am Sonntag, 29. März, stehen einige Stichwahlen an im Landkreis – allen voran die zur Wahl des neuen Landrates/der neuen Landrätin (wir berichteten mehrmals). Auf den Altlandkreis bezogen müssen Haag, Gars und Isen noch einmal wählen. Für die zuständigen Kommunen bedeutet das jede Menge Arbeit, wird es doch überall eine reine Briefwahl wegen der Corona-Pandemie. So müssen für die Wahl des Landrats vom Landratsamt Rosenheim 208.504 Briefwahl-Unterlagen dieser Tage per Post verschickt werden.

Im Landkreis Rosenheim müssen die Bürger noch mal wählen in:

Stadt Rosenheim, Stadt Bad Aibling, Bad Endorf, Bernau, Eggstätt, Flintsbach, Halfing, Prien und Riedering.

Schwarz gegen Grün: In der Stadt Rosenheim gibt es übrigens zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt eine Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters: Andreas März (CSU) tritt gegen Franz Opperer (Grüne) an.