Penzinger Schützen holen Pokal

126 Teilnehmer beim 38. Gemeindepokalschießen der Gemeinde Babensham

image_pdfimage_print

Das 38. Gemeindepokalschießen der Gemeinde Babensham wurde dieses Jahr im Vereinsheim der SG Penzing ausgetragen. 126 Teilnehmer, davon 23 vom SV Babensham, 40 von der SG Stiller-Winkel St. Leonhard und stolze 63 von der Schützengesellschaft Penzing, fanden sich während der drei Wettkampftage am Schießstand ein. Besonders erfreulich war die hohe Teilnehmerzahl der Jungschützen, vor allem auch in der Disziplin Lichtgewehr.

Für Dramatik und Romantik zugleich sorgten zwei Stromausfälle im Ortsgebiet. Einerseits verursachte dies zeitliche Verzögerungen im Schießbetrieb – eine Herausforderung, die das Organisationsteam um Sportleiter Kai Adelski professionell bewältigte. Andererseits bereicherte das notgedrungen herbeigeholte Kerzenlicht die Stimmung des gemütlichen Beisammenseins.

Die von Armin Zünhiel schön gemalte Ehrenscheibe überreichte in Vertretung für die Stifterin, die VR-Bank Rosenheim-Chiemsee, ihr Zweigstellenleiter Johann Grill an den St. Leonharder Schützen Thomas Mayer, der mit einem 38,0-Teiler auf Einzelschuss das Feld anführte.

 

Aus den 30 abwechslungsreich zusammengestellten Sachpreisen durfte Jenny Wagner vom SV Babensham mit einem sensationellen 1,0-Teiler als erste ihren Preis wählen. Die zweite und dritte Wahl hatten Reinhard Hofbauer (SV Babensham) mit einem 4,0-Teiler und Karin Poschner (SG Penzing) mit einem 12,0-Teiler.

In der Wertung nach Ringen führte Andreas Roßrucker (SV Babensham) die Jugendklasse an, gefolgt von Daniel Steffinger (SG St. Leonhard) und Maximilian Bürgel (SG Penzing). Bei der Schützenklasse war Andreas Fischer (SG St. Leonhard) der beste Schütze vor Brigitte Wimmer (SV Babensham), sowie Johanna Asenbeck (SV Babensham). Unter den Auflageschützen trug Reinhard Hofbauer (SV Babensham) vor den zweit- und drittplatzierten Christian Mayer (SG Penzing) und Paul Hohenadler (SV Babensham) den Sieg davon. Bester Luftpistolenschütze war Harald Petermann (SG Penzing). Ihm folgten Johannes Krug (SG Penzing) und Robert Poschner (SG Penzing).

Im Wettkampf um den Gemeindepokal entscheidet die Summe der zehn besten Teiler, das heißt, der am schönsten zentrierten Zehner pro Verein. Den niedrigsten Gesamtwert – und damit den Sieg – errangen mit einer Teilersumme von 287,4 dieses Mal die Penzinger Schützen. Den zweiten Platz belegte der SV Babensham mit einer Teilersumme von 297,2 vor der SG Stiller-Winkel St. Leonhard mit einem Wert von 320,8.

Der Schützenmeister der Penzinger Gastgeber, Christian Mayer, nahm sichtlich erfreut die Gemeindepokalscheibe aus den Händen des Bürgermeisters, Josef Huber, entgegen. In einem Grußwort betonte Huber den großen Wert der Vereinsarbeit für das soziale Leben in der Gemeinde.

Nach dem offiziellen Teil ließen die Anwesenden Schützen den Sonntag-Abend noch gemütlich ausklingen.

 

Foto (von links): Armin Zünhiel, Johann Grill, Thomas Mayer, Christian Mayer, Josef Huber, Kurt Huber, Martin Soller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren