Pech für Edling, Glück für Amerang!

Kreisliga-Derby entscheidet Routinier Dzenel Hodzic kurz vor dem Abpfiff für den SVA

image_pdfimage_print

4Die Hoffnung war groß im Edlinger Lager, dass man gegen den SV Amerang endlich den ersten Heimsieg de Kreisliga-Saison feiern würde. Die Chancen waren auch lange Zeit da, doch eine Unachtsamkeit bei einer starken Freistoßvariante sorgte für den Sieg des SV Amerang – und für Edlings vierte Niederlage im sechsten Spiel! Dzenel Hodzic (schwarzes Dress) war der Matchwinner für Ameranger kurz vor dem Abpfiff. Der Reihe nach …

Fotos: Renate Drax

1

5

Tom Kasparetti, Amerangs Coach, freute sich nach dem Spiel über den wichtigen Derby-Sieg seiner Männer!

Zu Beginn der Partie brauchten beide Mannschaften ein wenig … Für ein erstes Ausrufezeichen sorgte Amerangs Stürmer Michael Pfeilstetter mit einem Schussversuch aus 25 Metern, der nur knapp das Tor verfehlte. Kurze Zeit später kam sein Kumpel Till Zettl nach einer gefährlich getretenen Ecke zum Schuss, jedoch konnte der Edlinger Max Fredlmeier den Ball noch abblocken.

Der DJK-SV Edling wachte danach auf und konnte prompt mit der allerersten gefährlichen Aktion den Führungstreffer bejubeln: Nach einer Flanke von Benni Schwaiger wurde Max Fredlmeier im Strafraum regelwidrig am Torschuss gehindert. Den fälligen Strafstoß schnappte sich Schwaiger, schaute den Gästekeeper aus und verwandelte sicher zur Führung (27.).

2Diese hielt nicht allzu lange, denn dem SV Amerang gelang schnell die passende Antwort. Nach einem Pass von Linhuber, ergab sich für Dzenel Hodzic die Möglichkeit, die jedoch von Keeper Robert Huber im Edlinger Tor pariert werden konnte. Beim Nachschuss durch Michael Pfeilstetter war Huber dann jedoch chancenlos (34.) und musste den Ball erstmals aus dem Netz holen. 1:1.

Nach diesen turbulenten Minuten nahmen beide Mannschaften einen Gang raus, wodurch es mit dem gerechten Remis in die Halbzeitpause ging.

Danach hatte der SV Amerang gleich die Chance auf 2:1 zu stellen. Nach einer Flanke von links konnte Edling den Ball nicht ausreichend klären, so dass er Hodzic vor die Füße fiel. Allerdings konnte dieser im letzten Moment dann doch noch erfolgreich gestört werden, so dass der Ball am Tor vorbeiging.

3

Eine Randbemerkung in Farbe: Beide Keeper im Partnerlook mit dem Schiri …

Nach knapp einer Stunde machte es Michael Pfeilstetter nach einer Flanke von Dzenel Hodzic besser. Er stoppte den Ball im Sechzehn-Meterraum aus der Luft und donnerte den Ball unhaltbar unter die Querlatte.2:1 für Amerang!

Anstatt jedoch auf die Vorentscheidung zu gehen, überließ man dem DJK-SV Edling das Spiel, was sich nach nur wenigen Minuten rächen sollte. Flügelflitzer Giuseppe Costanzo konnte sich über rechts durchdribbeln und den Ball in die Mitte spitzeln. Dort lauerte bereits Freddy Schramme, der den Ball volley aus der Drehung nahm und so den 2:2-Ausgleich erzielte.

Nun drückte der DJK-SV Edling mit voller Kraft auf das 3:2, um nach bitteren Niederlagen in der Vorwoche endlich positive Nachrichten zu bringen.

Immer wieder suchte man mit langen Bällen die Offensivleute, die dann für die nachrückenden Mittelfeldspieler ablegten. Die größte Chance ergab sich nach einer genau solchen Situation, als der Ball auf Giuseppe Costanzo kam, der mit seinem Schlenzer jedoch an Gäste-Keeper Thomas Süßmaier scheiterte.

6

In der 87. Minute dann der Schock, denn dem SV Amerang gelang der Siegtreffer – eine sehenswerte Variante nach einem Grulke-Freistoß: Sein Ball wurde ans Fünfmeter-Raumeck gespielt und von dort postwendend in die Mitte, wo Dzenel Hodzic unbedrängt einköpfen konnte.

Mit der letzten Aktion des Spiels hätte Edlings Christoph Schex beinahe noch auf 3:3 gestellt, doch seine Kopfball-Bogenlampe ging knapp über die Latte.

Durch die Niederlage rutscht der DJK-SV Edling weiter ab und belegt nur aufgrund der besseren Tordifferenz den Nichtabstiegsplatz.

Der SV Amerang hingegen konnte von den Abstiegsplätzen klettern und befindet sich nun vor den Ebrachkickern.

Für beide Mannschaften stehen am kommenden Wochenende spannende Partien vor der Tür. Während der DJK-SV Edling beim starken Tabellenzweiten aus Bruckmühl gastiert, empfängt der SV Amerang den Tabellennachbarn aus Söllhuben …

dw

So haben sie das Derby gespielt (links Edling – rechts Amerang):

Robert Huber 1 1 Thomas Süßmaier
Christoph Schex 3 3 Johannes Linhuber
Robert Plischke 4 4 Fabian Seidel
Alexander Gugg 5 7 Christian Voit
Lukas Fuchs 6 8 Till Zettl
Maximilian Fredlmeier 7 14 Dzenel Hodzic
Guiseppe Costanzo 8 16 Tom Strack
Philipp Bacher 10 19 Maximilian Hainzl
Rico Altmann 11 20 Sebastian Linhuber
Cedric Mayr 13 30 Florian Grulke
Benedikt Schwaiger 18 45 Michael Pfeilstetter
Ersatzbank
Thomas Duernecker 21 12 Andreas Dumpler
Freddy Schramme 9 11 Dominik Sonnenhuber
Daniel Walther 12 27 Tobias Voit
Roman Tutschka 14 33 Fabian Rußwurm
Bastian Baumann 19 71 Benedikt Ecker
Trainer
Eberhard Nowak , Stefan Eck Kasparetti, Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.