„Passage of time” in der Schranne

Wasserburg: Nächstes Jazz-Konzert findet am Donnerstag, 11. April, statt

image_pdfimage_print

Jazz in der Schranne gibt es wieder am Donnerstag, 11. April, um 20 Uhr. Der Wasserburger Pianist Bertram Liebmann, der in Riedering lebende Schlagzeuger Bernhard Henke und der aus Winhöring stammende Bassist Peter Müller sind schon lange musikalische Weggefährten und seit einigen Jahren als „passage of time” unterwegs. Dazu gestoßen ist nun der Rohrdorfer Saxophonist Martin Schwarzenböck. Alle vier verbindet der Jazz, aber noch viel mehr die Idee der vielseitigen musikalischen Gestaltungsmöglichkeiten beim Musizieren selbst.

Mit im Gepäck die Live-CD „watching”, die im letzten Jahr als Konzertmitschnitt entstand. Alle vier Musiker steuern eigene Kompositionen bei, die, komplettiert durch Arrangements bekannter Jazz-Standards, die Liebe zur improvisierten, im Moment entstehenden Musik veranschaulichen. Viel Spaß mit vermeintlich Bekanntem und sehr viel Eigenem in der Musik von „passage of time” ist garantiert.

Martin Schwarzenböck – Tenor- und Baritonsaxophon

Bertram Liebmann – Piano

Bernhard Henke – Schlagzeug

Peter Müller – Bass

 

Eintritt: 15 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren