Party beendet: Pfaffingerin wehrt sich

Es wird teuer: Gleich mehrere Anzeigen für 53-Jährige - Polizei beendet zudem eine Feier mit acht Jugendlichen in Albaching

image_pdfimage_print

Fünf Personen aus zwei Haushalten – das ist aktuell die Kontaktbeschränkung im Landkreis aufgrund der Corona-Pandemie. Gegen 21.30 Uhr fuhren gestern Beamte der Polizei Wasserburg – nach einem Hinweis, so das Polizeipräsidium heute – zu einem Anwesen in Pfaffing. Dort wurden neben der Wohnungsinhaberin (53) drei haushaltsfremde Personen angetroffen. Die 53-Jährige war mit der Auflösung der privaten Feier nicht einverstanden und leistete Widerstand gegen die Beamten, meldet das Polizeipräsidium Rosenheim am heutigen Sonntagnachmittag. Bei einer Geburtstagsfeier in Albaching, die kurz nach Mitternacht den Polizisten bekannt wurde, wurden acht junge Erwachsene aus verschiedenen Hausständen angetroffen …

Gegen alle angetroffenen Personen werden Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt und den jeweiligen Landratsämtern vorgelegt, so die Beamten. Die Pfaffingerin bekommt zudem eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

20 Kommentare zu “Party beendet: Pfaffingerin wehrt sich

  1. Nicht nur die Jugend also!!!
    Die Unvernunft geht durch alle Altersgruppen 🙁

    Antworten
  2. Beobachtung und Wahrnehmung sind ja immer subjektiv. Wenn man nicht möchte, dass die Polizei die eigene Wohnung betritt und diese auffordert, die Privaträume, die sie bereits ohne Erlaubnis betreten haben, zu verlassen – ist das bereits Widerstand gegen die Staatsgewalt?

    Rechtfertigt das bereits ein polizeiliches Vorgehen, der Wohnungsbesitzerin und deren 18-jähriger Tochter Handschellen anzulegen, gegen die Wand zu drücken, um sich so Zugang zur Wohnung zu verschaffen?

    Kleiner Gedanke dazu: Ist es nun unser aller bürgerliche Pflicht, je nach Inzidenzwert, Verstöße gegen das Infektionsgesetz in unserer Nachbarschaft zu melden?

    Also aktuelles Beispiel: Zwei Haushalte, 6 Personen, hätte Oma kommen dürfen und Opa zu Hause bleiben sollen? Und wenn bei diesem gemütlichen Kaffeeklatsch der Polizei der Zutritt verwehrt wird, rechtfertigt das Gewaltsames (Handschellen, Festhalten) Zutritt zur Kontrolle der Wohnräume?

    Jeder darf sich nun gerne bei der eigenen Nase nehmen und ganz für sich darüber nachdenken, wann er die Kontaktbeschränkungen nach seinen individuellen Bedürfnissen schon mal ein bisserl ausgedehnt hat.
    Ich denke, jeder weiß, dass er mit einer Geldbuße rechnen muss, wenn er im Moment sich mit mehr als zwei Haushalten trifft.

    Antworten
    1. Oft liest man – Widerstand gegen Polizei oder Staatsbeamte – was es dann wirklich war, wissen wir dann nicht.

      Da muss sich jeder seine Gedanken machen . Aber glaub mir, es gibt Menschen, die haben den Beruf verfehlt .

      Antworten
    2. .. betrachtet man die Verhältnismäßigkeit stimmt hier einiges nicht mehr im Land..
      Da langt der Verdacht ein Gesundheitsattest gefälscht zu haben und ein schwer bewaffnetes SEK- Kommando öffnet um 6 Uhr in der Früh ohne Vorwarnung mit einen Rammbock deine Wohnungstür ..
      Da hat diese Frau noch Glück gehabt ..

      Antworten
  3. (…)
    Ohne die Person oder die Personen zu kennen, aber hier ist wahrscheinlich eine kleine Familienfeier zur Anzeige gebracht worden.
    Vieleicht reicht es ja, eine EHRENERKLÄRUNG abzugeben, dass sie es nie mehr wieder tut, um straffrei dabei raus zu kommen.

    (…) während sich die Gleicheren einen “Dreck” scheren um aktuelle Bestimmungen.
    Traurig is des scho!

    Antworten
  4. Ich hoffe, ihr checkt es mal (…)
    Ich bin 18 jahre alt – ich hab hier noch ein Leben vor mir …

    Antworten
    1. Altehrwürdiger

      Schön für dich. Andre haben das nicht mehr. Sie haben brav gearbeitet und dir ein schönes Wohlstandnest bereit gelegt.
      Jetzt bräuchten sie deine Rücksicht und du denkst nur an dich.

      Antworten
  5. Da können wir alle richtig Stolz auf unsere Polizei sein.
    Gratulation an die Polizeiinspektion sowie an den außerordentlich aufmerksamen Denunzianten.
    Wirklich gruselig was aus unserer Gesellschaft geworden ist.

    Antworten
  6. Gewaltsamer Zutritt zur Wohnung? Handschellen??
    Was für eine unfassbare Art! Wo bleibt die Verhältnismäßigkeit!?
    (…)

    Antworten
  7. Ich muss gerade lachen.
    Tut mir leid für das mit den Handschellen, aber wer weiß, wieso die diese wirklich brauchten.

    Jeder muss aktuell so leben, da wird es keine Ausnahmen geben.
    Wir wollen auch endlich unsere Familie wieder besuchen, können es aber nicht und genau wegen solchen Verstoßen steigen die Zahlen immer weiter und es wird keine richtigen Lockerungen geben.

    Merkt doch endlich mal, dass genau diese Verstoße dafür sorgen, dass der Lockdown weiter existieren wird.

    Zu der 18 jährigen:
    Ja du hast dein Leben noch vor dir. Aber ich nehme an, dass du gegen den Polizisten was gemacht hast, sonst wären die Handschellen unnötig gewesen.

    Antworten
  8. Bei einer Inzidenz über 100 – wie aktuell in der Stadt Rosenheim – können Oma oder Opa nur alleine den Haushalt mit ihren Enkeln in der Stadt besuchen.
    Regel: Haushalt und 1 weitere Person.
    Wenn aber Oma und Opa im Landkreis wohnen, dürfen sich 2 Haushalte bis 5 Personen treffen und Kinder unter 14 Jahren zählen nicht.
    D.h. wenn die Familie mit den Enkelkindern in der Stadt wohnt und zu Oma und Opa in den Landkreis fährt, dürfen sich alle gleichzeitig treffen –
    2 Haushalte 4 Personen (Enkel unter 14 zählen nicht). Was ist da der Unterschied beim Infektionsrisiko?

    Antworten
  9. Der größte Lump im ganzen Land, ist immer noch der Denunziant!!!

    Antworten
  10. Ich bin zwar etwas älter – habe auch das Leben noch vor mir – doch bin ich etwas vernünftiger und kann nur appellieren:
    Haltet euch an die Verordnung, dann gehen auch die Zahlen zurück – dann ist wieder mehr erlaubt.

    Antworten
  11. Ich glaube die Zahlen steigen nicht nur so rasant an, weil sich paar nicht an Regeln halten, sondern weil einfach mehr getestet wird und sich auch immer mehr Jugendliche testen lassen.

    Ich finde es echt traurig, dass man heutzutage schon fast ein Schwerverbrecher ist, wenn man sich mit paar Leuten trifft. Dann das Hinhängen von den Nachbarn.

    Das ist doch alles wie in einem schlechten Film.
    Und unter einer Party versteh ich mehr.

    Und an die ältere Generation, dazu zähle ich auch, wir haben unsere Jugend auch ausgelebt. Wir haben doch auch nicht immer alles nach Vorschrift gemacht!
    Es reicht jetzt einfach!
    Viele dürfen ihrer Arbeit seit Monaten nicht mehr nachgehen.
    Es wird aufgerufen, zu testen. Dann kommen natürlich mehr pos. Ergebnisse dabei raus, die sonst im Verborgenen wären.
    Die Sterbefälle gehen zurück!! Mit Impfungen geht nix vorwärts. Wir werden nur noch hingehalten.
    Und wer jetzt behauptet, dass ihm der ganze Mist nicht auf den Senkel geht, dem gratuliere ich.

    Antworten
  12. Ist schon traurig
    Die Feier wurde bewusst abgehalten, obwohl man wusste, dass diese nicht erlaubt ist.

    Alle, die sich an die Vorgaben halten, werden dabei als Deppen angesehen!

    Die Polizisten sind die ärmsten Schweine, da sie diese Maßnahmen durchsetzen müssen.
    Meistens ist dabei vor Ort ein aggressiver Grundton vermischt mit Alkohol.
    Keiner hat Lust, sich schlagen, anspucken oder beleidigen zu lassen, nur bei der Polizei wird das vorausgesetzt.

    Wenn sich ein paar Leute nicht beruhigen wollen und die Gefahr besteht, dass etwas passiert, wie soll man vorbeugen?

    Die Situation ist bestimmt nicht gleich eskaliert, aber wenn man sich nicht im Griff hat und bevor man eine gelangt bekommt, hätte ich das Gleiche gemacht.

    Antworten
  13. Die Polizei als ausführendes Organ ist verpflichtet dem Nachzugehen wenn es angefordert wird, ergo wenn der Nachbar anruft und es meldet müssen sie dem nachgehen. Bei Gefahr in Verzug dürfen sie die Wohnung betreten und die ist laut dem Hygieneschutzgesetz gegeben. Wenn der Kaffeeklatsch vielleicht einfach nur ruhig reagiert hätte mit OK scheisse gelaufen dann ist es halt so wäre ja alles nicht so abgelaufen. Wenn ich zuschnell mit Auto im Ort unterwegs bin und aufgehalten werde zahle ich ja auch die Strafe ist zwar ärgerlich aber ich greife die Polizisten nicht an

    Antworten
  14. JA … ich finde das mit unserer Polizei auch furchtbar, aber im Gegenteil finde ich es auch furchtbar, dass unsere Polizei sich bespucken, angreifen und wie man immer so schön sagt -“Das ist doch die unterste Schublade” – an beleidigendem Wortschatz anhören muss!

    Nur so zum Nachdenken: Es könnte auch deine Tochter bzw. dein Sohn sein – der, der Polizist / die Polizistin ist!!!

    Antworten
  15. Es ist einfach nur noch traurig, was aus uns allen geworden ist und noch wird.
    Nachbarn hängen Nachbarn hin, die sich vielleicht vorher gegenseitig geholfen haben.
    Überlegt doch mal. Ist das noch Demokratie? Natürlich sind die Polizisten arm dran, sind ja auch nur Menschen, die ihren Job machen.

    Aber ist das gut, wenn man zuhauf auf Mallorca fliegen darf?
    Hierzulande hetzt man die Nachbarn gegenseitig auf und der Rest fliegt genüsslich in den Urlaub mit Freunden, die sie bei uns nicht treffen dürfen.
    Es krankt doch überall.
    Jeder reagiert nur noch über und unsere lieben Politiker verschlafen alles.

    Antworten
  16. Ein halbes Jahresgehalt Strafe, dann trifft es alle gleich schwer, und das Problem ist erledigt. Und an die Jugendlichen ohne Einkommen ein halbes Jahr Sozialdienst.
    Ich kann nur noch den Kopf schütteln. Wie viele Egoisten gibt es eigentlich?

    Antworten
  17. Es ist unfassbar, wie sich die Menschen instrumentalisieren lassen, man hat nichts aus “unserer Vergangenheit” gelernt.

    Fühlt man sich stolz wenn man andere hinhängt, wegen so etwas?

    Und zu den Polizisten, ja es ist sicher kein leichter Beruf – aber auch hier stellt sich die Frage – muss man wirklich alles so umsetzen, wie es sich ein paar ausdenken, auch wenn der menschliche Verstand sagt – das hat nichts mehr mit Demokratie und Menschlichkeit zu tun – auch hier funktionieren alle wohl nur als Marionette …

    Und direkt zu dem Fall, die Polizisten kamen alle in einem Bus!!!!

    Für alle, die hier ihre “das muss bestraft werden”-Kommentare liefern, wieso bleiben sie nicht einfach zu Hause, wenn sie solche Angst haben, sie können sich sogar Lebensmittel schicken lassen, brauchen also ihre 4 Wände nicht mehr verlassen.

    Aber es gibt auch noch welche, die hätten gerne ihr Leben zurück und wir werden mit dem ganzen leben müssen (…)

    aber so, wenn es weitergeht, bleibt außer Denonzianten, frustrierten Menschen und empathisch verwahrlosten Kindern nichts mehr übrig!!!!!!

    Antworten