Ostercamp sorgte für Abwechslung

Beim TSV Wasserburg: In Kleingruppen dem Tennisball nachgejagt - Versammlung abgesagt

Für 35 Kinder gab es in der zweiten Ferienwoche Ablenkung im „Corona-Alltag“ auf der Tennisanlage des TSV 1880 Wasserburg. Es stand das von Christoph Burger (Jugendwart und Tennistrainer) geplante Ostercamp an. Genau zur richtigen Zeit sanken die Corona-Fallzahlen, so dass auf vier Tage verteilt 35 Buben und Mädchen in Kleingruppen der gelben Filzkugel nachjagen und Spaß haben konnten.

Das Trainerteam Christoph Burger und Wolfgang Schnaitter hatte sich ein abwechslungsreiches und Spielstärken-orientiertes Programm überlegt.

Somit wurde der Anfänger, als auch der fortgeschrittene Tenniscrack angesprochen. Das typische Aprilwetter sorgte zusätzlich für Ablenkung und zeigte die komplette Bandbreite. Von Schneeschauer bis zu sommerlichen Temperaturen war alles dabei.

Nichtsdestotrotz war das Tennis-Ostercamp ein voller Erfolg und alle beteiligten Personen hatten viel Freude dabei.

Die für kommenden Montag, 19. April, geplante Jahreshauptversammlung der Wasserburger Tennisabteilung kann aufgrund der geltenden Corona-Kontaktbeschränkungen nicht stattfinden.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren