Orden vom Papst auch für den Chiemgau

Feierliche Auszeichnung durch Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof von München und Freising

image_pdfimage_print

Aufgrund ihres vielfältigen, kirchlichen und gesellschaftlichen Engagements hatte Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof von München und Freising (Bildmitte), bei Papst Franziskus für 13 Persönlichkeiten Orden und Auszeichnungen beantragt. Der Chiemgau war gleich dreimal mit dabei, als jetzt die feierliche Verleihung in der ehemaligen Karmeliterkirche stattfand! Und zwar mit Kirchenmusiker Rainer Schütz aus Prien (Pro Ecclesia Et Pontifice – links im Bild), mit Ministerialdirigent Dr. Helmut Wittmann aus Seeon (Silvesterorden-Ritter – rechts) sowie mit Landtagspräsident a. D. Alois Glück aus Traunwalchen (Gregoriusorden – Komtur, 2. von links).

„Menschen, wie die heute zu Ehrenden es sind, sind Menschen mit Engagement und mit einer inneren Einstellung, die den Zusammenhalt in der Gemeinschaft fördern. Gerade in einer unruhigen Zeit, in der eine neue Welt entsteht, brauchen wir diese Leute mit ihren richtigen und wichtigen Prinzipien des Christseins im Kopf und im Herzen, denn ohne Fundamente können wir nicht die Orientierung halten.“ Mit diesen Sätzen würdigte Reinhard Kardinal Marx die von stellvertretendem Generalvikar Christoph Klingan eröffnete und die von der Spielmusik Karl Edelmann musikalisch gestaltete Feier.

Die Vergabe der Päpstlichen Orden und Auszeichnungen erfolgte erstmals nicht einzeln in den verschiedenen Wirkungsstätten und Pfarreien, sondern in der Gemeinschaft der Geehrten, die sich bereits vielfach aufgrund ihrer beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten persönlich gut kannten.

Die weiteren Preisträger waren Vinzenz Simon, Prof. Dr.-Ing. Gallus Rehm, Dr. Florian Trenner, Dr. Norbert Matern, Thomas Jansing, Dr. Hildegard Kronawitter, Max Bertl, Joachim Unterländer, Christa Stewens und Johannes Singhammer.

Fotos: Hötzelsperger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren