Ohne Matze und auch ohne Niki in Griesstätt?

Fußball-Kreisklasse: Wasserburgs Matthias Haas noch rot-gesperrt - Alle Spiele

image_pdfimage_print

gries

Der Ball rollt wieder! Auch in der Fußball-Kreisklasse. Acht deutliche Punkte trennen derzeit den Tabellenführer Wasserburg von seinem Verfoiger Altenmarkt, der der klare erste Aspirant auf den Relegationsplatz in Richtung Kreisliga zu sein scheint. Auf dem direkten Weg zur Kreisliga wird wohl kein Team den TSV Wasserburg im Jahr 2016 stoppen, auch wenn Griesstätt für sein erstes Heimspiel des Jahres am Sonntag um 15 Uhr gewappnet wirkt, da frisch aus dem italienischen Trainingslager eingetroffen (unser Foto). Die Zuschauer dürfen …

… sich auf ein interessantes Spiel mit viel Brisanz freuen – denn schon das Hinspiel hatte es in sich. Vor über 500 Zuschauern konnten die Löwen unter Flutlicht einen 3:0 Heimsieg feiern. Die Tore machten dabei Dominik (2) und Matthias Haas. Letzterer ist am Sonntag allerdings aufgrund einer roten Karte gesperrt. In der letzten Partie 2015 gegen Ramerberg hatte er in der 85. Minute direkt ‚Rot‘ gesehen.

Ob Wasserburgs Trainer Christian Haas ansonsten auf den kompletten Kader zurückgreifen kann, ist zudem noch ungewiss. Abwehrchef Niki Wiedmann sowie Routinier Walter Kern mussten beim letzten Test gegen Amerang verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Coach Haas sieht sein Team auf jeden Fall gut gerüstet. Die Vorbereitung wurde mit sechs Siegen und einem Unentschieden sowie einem Torverhältnis von 31:7 erfolgreich abgeschlossen.
Die Griesstätter werden natürlich trotzdem bis unter die Haarspitzen motiviert sein, um dem Tabellenführer aus Wasserburg ein Bein zu stellen. Punkte im Abstiegskampf könnte man auf jeden Fall gut gebrauchen. Auch Griesstätts Trainer Michael Maier würde sich sicherlich sehr über einen Punktgewinn gegen die Löwen freuen …

Im Vorfeld der Partie treffen die Reservemannschaften beider Vereine aufeinander. Hier wollen die Wasserburger um Trainer Camilo Hernandez ihre Tabellenführung in der C-Klasse verteidigen. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Quelle DJK SV Griesstätt/TSV Wasserburg

Die weiteren Begegnungen des Wochenendes:

Den Auftakt am Samstag machen drei Teams aus dem Altlandkreis in der Liga:

Forsting tritt beim Tabellennachbar Waldhausen an zum Kampf um wichtige Punkte – die Rotter testen daheim im Lokal-Derby die Emmeringer, wie selbige aus der Winterpause kommen – und Eiselfing will ebenso wie Gegner Vogtareuth den Anschluss nach oben halten, was viel Spannung in der Partie erwarten lässt.

Am Sonntag steht zudem noch der SV Ramerberg daheim dem bislang sieglosen Tabellen-Schlusslicht Eggstätt gegenüber. Mit einem Wechsel an der Seitenlinie: Günther Follner von der Ramerberger Fußball-Vorstandschaft hatte im vergangenen Oktober als Interimstrainer übernommen – nun ist das Trainergespann Andreas Baumgartner und Peter Maier federführend – es hofft auf Schwung und sozusagen ‚a gmahde Wiesn‘ …

Babensham wird in Ramerberg anzutreffen sein, es hat spielfrei und kann seinen nächsten Gegner in aller Ruhe mal studieren.

So schaut die Tabelle aktuell aus:

1 TSV Wasserburg 13 11 1 1 43 : 8 35 34
2 TSV Altenmarkt/​A 13 8 2 3 38 : 20 18 26
3 TSV Emmering 13 6 3 4 28 : 26 2 21
4 TSV Eiselfing 13 6 3 4 22 : 20 2 21
5 ASV Rott a. Inn 13 6 3 4 23 : 21 2 21
6 SV Vogtareuth 12 6 2 4 17 : 17 0 20
7 SV Ramerberg 13 4 5 4 20 : 22 -2 17
8 TV Kraiburg/​Inn 13 5 2 6 24 : 24 0 17
9 SV Forsting-Pfaffing 13 3 3 7 16 : 27 -11 12
10 SV Waldhausen 13 2 6 5 15 : 29 -14 12
11 DJK SV Griesstätt 13 2 4 7 14 : 25 -11 10
12 TSV Babensham 12 2 3 7 17 : 26 -9 9
13 ASV Eggstätt 12 0 7 5 13 : 25 -12 7

Die Kreisklasse an diesem Wochenende zum Auftakt des Fußball-Jahres 2016

Sa, 19.03.16 14:00 SV Waldhausen SV Forsting-Pfaffing
15:00 ASV Rott a. Inn TSV Emmering
15:00 SV Vogtareuth TSV Eiselfing
So, 20.03.16 14:00 SV Ramerberg ASV Eggstätt
14:00 TV Kraiburg/​Inn TSV Altenmarkt/​A
15:00 DJK SV Griesstätt TSV Wasserburg
TSV Babensham spielfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.