„Ohne Ansehen von Verdienst und Ehre”

Wasserburger Karikaturist Reinhard Reindl blickt auf die Entlassung der FC Bayern-Spieler

image_pdfimage_print

Der Wasserburger Reinhard Reindl ist nicht nur Karikaturist, sondern auch FC Bayern-Fan. Und als solchen kann ihm natürlich die Ausbootung der drei Bayern-Spieler und Weltmeister Hummels, Müller und Boateng aus der Nationalmannschaft gar nicht gefallen. „Ohne Ansehen von Verdienst, Ruhm und Ehre …” abgesäbelt, titelt er unter seine Karikatur. Und liefert gleich noch eine zweite mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “„Ohne Ansehen von Verdienst und Ehre”

  1. Ziemlich blutige Darstellung.
    Wenns einen der Spieler aus der Seitenstraße trifft na dann…
    Unvergessen natürlich zur WM 2002 als ein Null Tore Carsten Janker nomminiert wurde und ein zweifacher Torschützenkönig der Bundesliga Martin Max
    nicht mitgenommen wurde, ohne ihm persönlich was zu sagen!

    22

    6
    Antworten