Oh, Carmencita!

Begeisternder Premieren-Auftakt für starkes Theater-Ensemble in Eiselfing - Noch drei Mal

image_pdfimage_print

Ein starker Auftakt für ein starkes Ensemble im ausverkauften Sanftl-Saal in Eiselfing. Besser hätte das Premieren-Wochenende für die Theaterer nicht sein können – der Wirbel um ‚den kitzligen Punkt‘ sorgte für tosenden Applaus! Der zweite Frühling der Männerwelt auf der Bühne – wegen der schönen Tänzerin Carmencita – und die Gegenmaßnahmen der heimischen Damen stehen im Mittelpunkt der so kurzweiligen, fröhlichen Stunden. Beste Unterhaltung: Noch drei Mal heißt’s in Eiselfing „Vorhang auf!“

Es spielen: Lisa Höfler, Bert Reiter, Petra Wolfsberger, Tobias Stecher, Natalie Akar-Neuner, Severin Geiger, Schocko Pauker und Monika Ganterer.

Und darum geht’s:

Anlässlich der Eröffnung des neuen Stadttheaters ist die Hauptdarstellerin des Premierenfilms vor Ort und verdreht mit ihren argentinischen Tänzen den Männern ordentlich den Kopf.

Im Gasthaus von Simon und Centa Kramlbacher geht es daher rund. Denn dort ist die Tänzerin Carmencita (Lisa Höfler) einquartiert. Nicht nur der Wirt, gespielt von Bert Reiter, auch seine Freunde buhlen um den Gast. Jeder von ihnen will, dass sein Bild einen Platz im Medaillon des Stars erhält.

Die Ehefrauen beschließen daher Gegenmaßnahmen zu starten und so motiviert Zeitungsverleger-Gattin Elisabeth Haglberger (Natalie Neuner) ihre Mitstreiterinnen (Petra Wolfsberger und Monika Ganterer) zu Turnübungen um ‚schön und pikant‘ zu werden.

Das bleibt den Herren der Schöpfung jedoch nicht verborgen und sie wappnen sich für einen Gegenschlag …

Wie – das kann an diesem Wochenende noch drei Mal mitverfolgt werden:

Am kommenden Freitag, 31. Januar, Samstag, 1. und Sonntag, 2. Februar.

Beginn ist am Freitag und Samstag um 20 Uhr, am Sonntag bereits um 17 Uhr.

Karten gibt es für jede Vorstellung noch an der Abendkasse. Diese öffnet jeweils eine Stunde vor Spielbeginn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren