Oberwöhrn „verschwunden”

Diebe ließen zwei Dorf-Schilder mitgehen - Zudem wurde dort nun schon dreimal ein Bushäuschen demoliert

Nahe Rott beim Weiler Oberwöhrn in der Gemeinde Schechen wurden nun insgesamt bereits dreimal die Scheiben eines Bushäuschens an der Bushaltestelle Höhe Einmündung zur B15 eingeschlagen. Das meldet die Polizei am heutigen Ostermontag-Morgen. Der Tat-Zeitraum für diese Vorfälle war zwischen November 2020 bis jetzt im vergangenen März. Die Verglasung ging dabei komplett zu Bruch und die Glassplitter verteilten sich auf dem Asphalt. Auch zwei Dorf-Schilder mit dem Namen „Oberwöhrn“ wurden im genannten Tatzeitraum von Unbekannten gestohlen.

Der entstandene Sachschaden beträgt mittlerweile 3500 Euro. Die Fahndung laufe, so die Polizei heute.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich unter 08031/200-2200 bei der PI Rosenheim zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren