Oberbayern-Titel für Manu und Johanna

Wasserburger Leichtathleten sahnten am Wochenende ab - Lukas Falk Vizemeister

image_pdfimage_print

Großeinsatz für die Wasserburger Leichtathleten am vergangenen Wochenende – mit schönem Erfolg! Bei den Oberbayerischen Meisterschaften der Aktiven und der U18 im Dantestadion regnete es förmlich Medaillen. Dreimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze gab es für die Wasserburger. Drei Medaillen gingen allein an Manuel Riemer. Der 19-Jährige holte sich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 15,40s über die 110m Hürden der Männer den Oberbayern-Titel und zudem noch die Quali für die Deutschen Meisterschaften.

Auch im Speerwurf holte sich der Edlinger eine Medaille und eine neue Bestleistung. 53,35m und die Silbermedaille waren das Endergebnis für ihn.

Foto oben: Zwar war er im Weitsprung mit 6,58m nicht zufrieden – für Gold und den Titel langte es abermal!

Ganz anders sah es im Weitsprung hingegen bei Leo Neuhoff und Max Kurzbuch aus. Beide sprangen eine neue Bestleistung. Max steigerte sich auf eine Weite von 6,04m und wurde damit Fünfter. Leo sprang überragende 6,11m und holte sich somit auch die verdiente Bronze Medaille …

Ebenfalls eine Medaille erkämpfte sich Lukas Falk: Der Wasserburger startete über die 400m Hürden der U18 und holte sich am Ende mit einer Zeit von 62,70m Silber.

Auch bei der Altersklasse der Frauen und der weiblichen U18 gab es Medaillen. Johanna Windmaier verbesserte sich im Vergleich zu letzter Woche über die 100m Hürden der Frauen um fünf Zehntel und kam mit einer Zeit von 14,01s ins Ziel, was eine Saisonbestleistung ist. Damit wurde sie dann mit dem Oberbayerischen Titel belohnt.

Auch Victoria Wimmer zeigte beim Dreisprung der U18 was sie draufhat. 9,51m und ein überragender zweiter Platz ist das Endergebnis für sie.

Neben den Kreismeisterschaften der U16 in Kirchheim (Bericht folgt) war zeitgleich in Germering ein Stabhochsprung-Meeting im Rahmen der Oberbayerischen Meisterschaften. Dort nahmen vier Wasserburger teil, Laura Kurzbuch, Leo Neuhoff, Manuel Riemer und Max Kurzbuch.

Eine Super-Leistung zeigte hier Max Kurzbuch. Er bestätigte sein Können mit einer übersprungenen Höhe von 4,70m und stellte damit seine persönliche Bestleistung ein. Am Ende durfte er sich über den zweiten Platz und eine Silbermedaille freuen.

Auch Max Schwester, Laura Kurzbuch, legte einen guten Wettkampf hin. 3,15m, knapp unter Bestleistung, ist das Ergebnis für sie. Sie belegte damit den fünften Platz.

Nicht so gut lief es hingegen bei Leo Neuhoff und Manuel Riemer. Beide blieben unter ihren Erwartungen. Leo sprang 3,80m – Manuel überquerte die 4,20m und war damit auf dem fünften Platz.

MR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.