Obacht! Der Winter ist da …

Die Verkehrspolizei informiert über Gefahren und Pflichten im Straßenverkehr

image_pdfimage_print

Die winterlichen Wetter- und Straßenverhältnisse haben den Landkreis mittlerweile erreicht und erfordern wie jedes Jahr eine besondere Sorgfalt im Straßenverkehr. Bevor man also ins Auto einsteigt, sollte man auf einige wichtige Dinge achten, um sicher auf den Straßen unterwegs zu sein, rät die Rosenheimer Verkehrspolizei. 

Hier ein paar wichtige Fragen:

Sind Winterreifen mit ausreichender Profiltiefe – optimal sind mehr als 4 mm –  montiert?

Sind alle Scheiben und die Außenspiegel schnee- und eisfrei?

Schnee von Dach und Motorhaube entfernt?

Funktionieren alle Scheinwerfer?

Ein „Guggloch“ in der Frontscheibe ist nicht ausreichend und kann dazu führen, dass andere Verkehrsteilnehmer, insbesondere bei Dunkelheit, nicht rechtzeitig gesehen werden.

Beim Abbremsen kann der auf dem Dach befindliche Schnee nach vorne rutschen und zu einer „Blindfahrt“ führen.

Das Tagfahrlicht ist grundsätzlich eine tolle Sache, nur sollte bei den aktuellen Wetterverhältnissen auf das Abblendlicht zurückgegriffen werden, um auch die Rücklichter zu aktivieren.

Man möchte ja schließlich auch vom Hintermann rechtzeitig gesehen und erkannt werden.

Wer dieses Regeln beachtet, vermeidet Gefahren für sich und andere – und die Bezahlung eines Buß- oder Verwarnungsgeldes.

Des Weiteren ist es nicht ausgeschlossen, dass die Versicherung eventuell Regressforderungen stellt, sollte es dadurch zu einem Verkehrsunfall kommen.

 

Die Polizei legt besonderen Wert auf die Sicherheit im Straßenverkehr und appelliert daher an alle Verkehrsteilnehmer, für die Verkehrssicherheit des eigenen Fahrzeugs zu sorgen. „Fahren Sie stets vorsichtig und kommen Sie gesund an Ihrem Wunschort an!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren