Nutzen Sie den Eimer!

Appell des Landratsamtes: Bioabfälle am Wertstoffhof abgeben

image_pdfimage_print

Bioabfälle getrennt sammeln – das bedeutet, den Restmüll reduzieren! Das Landratsamt Rosenheim macht am heutigen Montagvormittag die Bürger im Landkreis noch einmal darauf aufmerksam, die Bioabfälle auf den Wertstoffhöfen kostenfrei abzugeben. Um die Sammlung und den Transport der Bioabfälle möglichst einfach und komfortabel zu gestalten, gibt das Personal auf sämtlichen Wertstoffhöfen des Landkreises Zehn-Liter-Kunststoffeimer und dazu passende Papiertüten aus.

Achtung! Diese Regelungen gelten nur für die Gemeinden im Altlandkreis Wasserburg, nicht für die Stadt. Die hat ein eigenes Abfallsystem, das nicht an den Landkreis gekoppelt ist!

Für die Landkreisgemeinden (außer Wasserburg) gilt: Strikt zu meiden seien Kunststoffbeutel (Tüten), auch solche aus kompostierbaren Kunststoffen. Begründet ist dies durch die Verwertung der Bioabfälle. Aus ihnen wird Energie erzeugt und deshalb werden sie vor der Kompostierung in einer Vergärungsanlage behandelt. In der zur Verfügung stehenden Zeit bauen sich die Kunststoffbeutel nicht ab. In weiterer Folge würden sie dann im Kompost oder in der Erde wieder auftauchen.

Ganz sicher zu den Bioabfällen gehören gekochte und ungekochte Speiseabfälle, Fleisch- und Wurstreste, Knochen, Küchenfette oder verdorbene Lebensmittel. Sie alle haben gemein, dass sie nicht für die Eigenkompostierung im Garten geeignet sind.

Die getrennte Erfassung der Bioabfälle ist daher eine Ergänzung zu der vom Landkreis Rosenheim geförderten und weitverbreiteten Eigenkompostierung. Zudem können die nicht zu den Bioabfällen gehörenden Grünabfälle aus dem Garten wie Gras, Laub, Strauch- oder Baumschnitt weiterhin zu den Wertstoffhöfen oder Kompostieranlagen gebracht werden.

Für die Entsorgung von gewerblichen Abfällen etwa aus Kantinen oder Restaurants ist die Sammlung von Bioabfällen nicht geeignet. Die Bioabfälle aus privaten Haushalten können auf den Wertstoffhöfen in haushaltsüblichen Menschen in 120 Liter-Tonnen entsorgt werden, die im Deckel mit der Aufschrift „Bioabfall“ gekennzeichnet sind.

Das Sachgebiet Kreislaufwirtschaft/Abfallberatung bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürger, die sich im ersten Jahr an der getrennten Erfassung von Bioabfällen beteiligt haben und bittet alle, dieses Angebot des Landkreises Rosenheim wahrzunehmen.

Verpflichtend sei die Teilnahme an der Bioabfall-Erfassung nicht, aus Sicht des Sachgebiets Kreislaufwirtschaft/Abfallberatung im Landratsamt Rosenheim in jedem Fall aber empfehlenswert.
Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.landkreis-rosenheim.de sowie im Sachgebiet Kreislaufwirtschaft/Abfallberatung, telefonisch unter 08031 392 1513 oder per E-Mail unter abfallberatung@lra-rosenheim.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Gedanken zu „Nutzen Sie den Eimer!

  1. Bio-Abfälle zu verwerten ist eine gute Sache, wichtig ist halt, dass die Bürger verlässliche Informationen über den Umgang mit diesem Wertstoff erhalten.
    In Ihrem Artikel zitieren sie das Landratsamt Rosenheim:
    „Um die Sammlung und den Transport der Bioabfälle möglichst einfach und komfortabel zu gestalten, gibt das Personal auf sämtlichen Wertstoffhöfen des Landkreises Zehn-Liter-Kunststoffeimer und dazu passende Papiertüten aus. Strikt zu meiden seien Kunststoffbeutel (Tüten), auch solche aus kompostierbaren Kunststoffen. Begründet ist dies durch die Verwertung der Bioabfälle“.
    Diese Information widerspricht klar den Vorgaben in der „Abfallinformation 2018 der Stadt Wasserburg“, die „Sammelbeutel und Einlegesäcke aus biologisch abbaubarem Kunststoff oder aus Papier …..“ vorschreibt; verteilt werden die am Wertstoffhof.
    Was stimmt jetzt ?

    Anmerkung der Redaktion: Die Stadt Wasserburg hat als einzige Kommune im Landkreis Rosenheim eine eigene Abfallentsorgung. Dort gelten die Regeln des Landkreises nicht. Lesen Sie auch: https://www.wasserburger-stimme.de/schlagzeilen/biotonne-stadt-gibt-erste-infos/2017/10/19/

    9

    3
    Antworten
  2. Sehr umweltfreundlich wenn jeder mit seinem PKW den Müll zum Wertstoffhof fährt. 👍

    14

    1
    Antworten
    1. Es fahrt ned jeder !!!!

      4

      3
      Antworten