Nur zu Fünft – trotzdem überlegen!

Am Ende die Arme zum Himmel, Mädels! Recht betreten waren jedoch erst die Mienen der jungen Sportlerinnen des Wasserburger Gymnasiums gewesen, als man losgestartet war: Nur fünf Schülerinnen konnten sich mit Betreuerin und Lehrerin Birgit Falter auf den Weg machen mit dem Bus zum Franz-Marc-Gymnasium nach Markt Schwaben, wo der Bezirksentscheid im Basketball anstand. Umso entschlossener trat das Quintett gleich im ersten Spiel (mit verkürzter Zeit) gegen die Gastgeberinnen auf, die es nicht verhindern konnten, dass das Team Gymnasium Wasserburg schnell zu seinem Spielrhythmus fand …

Obwohl keine Auswechselspielerin zur Verfügung stand, hielten die Mädels in der Offensive das Tempo hoch und konnten immer häufiger nach gelungenen Spielzügen punkten. Im zweiten Turnierspiel gegen Murnau konnte das Team Kräfte sparen und gewann souverän 36:2!