Nur ein Ring fehlte zu Platz zwei

Reitmehringer Jungschützen erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften

image_pdfimage_print

In den vergangenen drei Wochen trafen sich in München/Hochbrück auf der Olympiaschießanlage die besten Schützen des Landes. Mit über 6000 Sportlern zählt die Deutsche Meisterschaft der Sportschützen zu den größten Sportveranstaltungen in Deutschland. Auch drei Jungschützen des Schützenvereins „Wagnerwirt“ Reitmehring konnten sich zuerst über die Teilnahme bei der Oberbayerischen Bezirks- und dann über die Bayerische Meisterschaft für die „Deutsche“ qualifizieren.

Patrick Linner in der Klasse Luftgewehr Schüler männlich, Verena Niedermayr, Luftgewehr Schüler weiblich, und Laura Broich, Luftpistole Schüler weiblich, nahmen die große Herausforderung in Hochbrück an und konnten achtbare und sehr gute Ergebnisse erzielen.

Laura Broich schaffte mit der Luftpistele mit einem Ergebnis von 177 Ringen einen hervorragenden sechsten Platz von 88 Teilnehmern aus ganz Deutschland. Nur ein Ring fehlte ihr am Ende auf Platz zwei. Das ist umso höher einzustufen, da die vor ihr platzierten Schützinnen allesamt aus den Landeskadern von Thüringen und Brandenburg stammten und über Sportschulen eine besondere Förderung erfahren.

Haderte Laura bei den vorherigen Meisterschaften noch mit ihren Ergebnissen, so konnte sie diesmal ihr bestes Meisterschaftsergebnis mit 89 und 88 Ringen in den Einzelserien erzielen.

 

Die Reitmehringer Schützenjugend, zu der auch Laura, Verana und Patrick gehören, kommt mit Leidenschaft zum wöchentlichen Schießtraining. Nicht nur mit Luftgewehr und Luftpistole sondern auch mit Lichtgewehr wird jeden Dienstag ab 18 Uhr im Reitmehringer Schützenheim trainiert. Bei den Trainings steht dabei immer der Spaß im Vordergrund. Unter anderem mit Schießspielen wird dabei spielerisch die richtige Schießtechnik eingeübt. Die Schützen können dabei kostenlos auf die im Verein vorhandene Sportausrüstung zugreifen. Deshalb sind keine hohen Kosten zu investieren, um den Schießsport ausüben zu können.

Der Schießsport kann ab einem Alter von 12 Jahren ausgeübt werden, mit Sondergenehmigung bereits ab zehn  Jahren.

Wer das Sportschießen bei den Reitmehringer Wagnerwirtschützen gerne ausprobieren möchte kann telefonisch unter 08071 / 94977 einen Termin vereinbaren.

Otto Niedermayr

 

Foto ganz oben: In der Luftdruckhalle in Hochbrück stehen 100 Schießstände zur Verfügung. Hier findet jährlich unter anderem. die Deutsche Meisterschaft im Sportschießen statt.

 

Patrick Linner und Verena Niedermayr mit dem Luftgewehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Nur ein Ring fehlte zu Platz zwei

  1. Schön, dass es immer wieder erfolgreichen Nachwuchs für diesen schönen Sport gibt. Viele Jahre habe ich an Meisterschaften bis zur Deutschen teilgenommen. Doch nicht nur der Erfolg ist schön, wichtiger noch finde ich die Fähigkeiten, die man beim Sportschiessen erwirbt – Körperkontrolle, Konzentration auf den Punkt und über lange Zeit, viele mentale Dinge, die sich alle positiv auf das tägliche Leben auswirken. Auch wie man sich selbst beim Training und Wettkampf erlebt trägt dazu bei sich selbst in gewissen Bereichen intensiver kennen zu lernen als es im Alltag möglich ist. Ich kann nur dazu raten, diesen Sport auszuprobieren. Gratulation an die SchützInnen.

    7

    1
    Antworten
  2. Glückwunsch an Laura und alle Schützen – super Leistungen!

    6

    0
    Antworten