60-Jähriger verstirbt in seinem Auto

Pkw stand mitten in einem Feld - Rettungskräfte im Einsatz - B304 bei Reitmehring war halbseitig gesperrt

Heute Vormittag wurde der Wasserburger Polizei gegen 10 Uhr ein Pkw gemeldet, der zirka 100 Meter in einer schneebedeckten Wiese bei Reitmehring zwischen der B304 und der B15 stand. Ein 60 Jahre alter Mann aus dem Altlandkreis war mit seinem Pkw Ford dort von Wasserburg in Richtung München unterwegs. Aus zunächst unbekannter Ursache war der Mann plötzlich mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw rollte in der schneebedeckten Wiese aus und blieb nach zirka 100 Metern stehen. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen medizinischen Notfall handelte und sich der 60-Jährige reglos im Pkw befand.

Jede Hilfe kam zu spät: Die angeforderte Notärztin attestierte einen natürlichen Tod, meldet die Polizei. Die Verständigung der Angehörigen wurde über die Polizeiinspektion Wasserburg organisiert.

Fotos: WS

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren