„Nimm Platz“ auch zuhause

Bunte Stühle wandern in die Wohnzimmer - Für zehn Euro für die Nachbarschaftshilfe

image_pdfimage_print

Der „Sommer in Rosenheim“ neigt sich dem Ende zu und somit müssen auch die bunt verzierten Stühle wieder das Stadtbild verlassen. Die Stühle wurden vom City-Management Rosenheim gemeinsam mit dem Kunstkollektiv aus dem Huber Seiler Haus gestaltet und luden während der letzten sieben Wochen die Besucher der Innenstadt zum Verweilen ein (wir berichteten). Eine kurze Rast beim Einkaufsbummel, gemütlich die Mittagspause verbringen oder bei einem der vielen Theaterauftritte und Musikdarbietungen im Rahmen des „Sommers in Rosenheim“ waren die Stühle stets beliebt.

Viele sind auch durch die Stadt gewandert und so befinden sich einige der Stühle mittlerweile an ganz anderen Orten. Um den Stühlen ein weiteres Leben einzuhauchen, kann man sich nun einfach einen Stuhl mit nach Hause nehmen und mit einem Rosenheimer Erinnerungsstück seine Wohnung oder Balkon verzieren.

Wer sich einen Stuhl nimmt, wird gebeten zehn Euro für die Nachbarschaftshilfe Rosenheim zu spenden. Diese wird wiederum mit den Einnahmen ein Hausbankerl für demenzkranken Senioren anschaffen.

Das Konto ist bei der Sparkasse Rosenheim Bad Aibling eingerichtet: IBAN: DE17 7115 0000 0000 0232 75; BIC: BYLADEM1ROS. Verwendungszweck „Nimm Platz“.

Wer eine Spendenquittung benötigt, wendet sich bitte an die Nachbarschaftshilfe: info@nh-rosenheim.de

„Dass wir deutlich mehr Sitzgelegenheiten in der Innenstadt benötigen, hat sich mit dieser Aktion ebenfalls bestätigt“, so Sabrina Obermoser vom City-Management. Daher hat das Stadtmarketing in Kooperation mit der Technischen Hochschule verschiedene Sitzgelegenheiten für die Rosenheimer Innenstadt entwickelt, die derzeit in der Stadtbibliothek ausgestellt werden.

Die Rosenheimer sind aufgefordert mit abzustimmen, welche der Varianten zukünftig gebaut werden und in der Innenstadt zum Verweilen einladen sollen: https://ww2.unipark.de/uc/_stadtmoebel_rosenheim/

Die Abstimmung läuft noch bis zum morgigen Samstag, 5. September.

Foto: City-Management Rosenheim e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren