Nie mehr „White Secret“?

Palmano-Anlage: Eigentümergemeinschaft hat offenbar die Kellerbar gekauft

image_pdfimage_print

Im Jahr 2014 eröffnet, zwei Jahre lang Streitigkeiten mit den Nachbarn und zuletzt auch rechtliche Auseinandersetzungen: Das „White Secret“ in der Bäckerzeile in der Wasserburger Altstadt sorgte für einiges Aufsehen. Immer wieder gab es Beschwerden über zu viel Lärm in der Nacht rund um die Kellerbar. Nachbarn klagten. Die Polizei musste einschreiten. Dem Vernehmen nach ist damit jetzt Schluss.

Das Kellergewölbe, in dem die Bar untergebracht war, ist offenbar von der Wohnungseigentümergemeinschaft der Palmano-Anlage gekauft worden. Damit dürfte das gastronomische Ende besiegelt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

12 Gedanken zu „Nie mehr „White Secret“?

  1. Daraus wird jetzt sicherlich eine Tagesweinkellerbar, damit die Nachbarn und die Hausbewohner, abends nach nem Schoppen Wein, gut Schlafen können und vom Lärm der Strasse und der anderen Lokalitäten, nichts mitbekommen 🙂 ! bin gespannt, wann Sie einen Antrag auf Komplett-Sperrung der Bäckerzeile stellen, wegen Lärmbelästigung, des Durchgangsverkehr !

    39

    63
    Antworten
  2. So koma des a macha. Respekt. Guten Schlaf in da Bäckzeile und drumrum.

    33

    12
    Antworten
  3. …ein weiterer Beitrag zum Aussterben der „Stadt“…

    27

    63
    Antworten
    1. Der Hauptschuldige an der Einführung der Sperrzeit hat schon genug zum „Aussterben“ der Stadt beigetragen…

      29

      15
      Antworten
  4. Wasserburgs Nachtleben stirbt.

    22

    44
    Antworten
  5. Jeder der sich aufregt, hätte die Bar ja auch selbst kaufen können… Immer dieses gejammere wenn die Welt nicht so ist wie sie einen gefällt…

    33

    13
    Antworten
    1. Nein Tom, denn die Hausgemeinschaft!! und die freundlichen Nachbarn!! hatten da genauuu 25 Augen drauf, damit ja kein Potentieller Nachfolger mehr kommen kann ! Und wer kauft schon eine Kellerbar, wenn er andauernd Liest wie Nett die Uuuunmittelbaren Nachbarn zu den Vorbesitzern waren???

      11

      28
      Antworten
  6. Jeder Bewohner sollte sich vielleicht vorher Gedanken darüber machen, ob er für ein Stadtleben geeignet ist. Wer in die Stadt zieht, egal wie groß diese Stadt auch ist, der muss auch damit leben können, dass gelebt wird! Wem das nicht passt, der darf gerne aufs Land ziehen. Ich ging immer davon aus, dass man sich genau wegen des sprudelnden Lebens für die Stadt entschieden hat?
    Diese Sperrzeiten und Verbote verscherzen einem echt alles 🙁 Vorbei mit ausgelassenen Sommernächten in Wasserburg. Das Nationenfest war ein sehr erschreckendes Beispiel hierfür. Geilstes Wetter und zack – fangen die ersten schon wieder an zu meckern. Warum?

    18

    28
    Antworten
  7. Wenn das Wasserburger Nachtleben aus einer illegalen Diskothek mit wild urinierenden, randalierenden brüllenden überwiegend nicht Wasserburgern florieren soll, dann ist nun alles gut! Alle haben mit diesem Lokal verloren, nur der Fuchs ist der einzige der vom Verkauf der Immobilie vor Jahren profitiert hat.

    26

    9
    Antworten
    1. Lieber Löwenfan!! Du hast keine Ahnung, wie viel der “ Fuchs“ in dieses Lokal nach dem Kauf, investiert hatte und wie oft der Fuchs, sich mit den ach so lieben toleranten Nachbarn, rumärgern musste, obwohl Er alles dafür getan hat, das die Lärmbelästigung soweit wie es möglich war, eingehalten wurde!!
      Um von etwas zu Profitieren, muss man erst einmal Investieren! Und von einer Illegalen Discothek, kann nur ein Löwenfan sprechen, der wahrscheinlich immer noch glaubt, das die Löwen Meister werden 🙂

      13

      23
      Antworten
  8. Was hat das white secret bitte damit zu tun das das nachtleben ausstirbt. Ne kinderbar weniger. (…)

    38

    7
    Antworten
    1. und die Löwen waren schon Meister als der FUCHS dem Hasen noch gute Nacht sagte!!!

      9

      14
      Antworten