Neuzugänge bei RoMed-Kliniken 

Trotz Corona: 32 Neueinsteiger in das Berufsleben willkommen geheißen

image_pdfimage_print

Mit Freude begrüßten die RoMed-Kliniken gestern die neuen Auszubildenden im Bereich OTA/ATA (Operationstechnische/r Assistent/in und Anästhesietechnische/r Assistent/in). Trotz der Corona-Pandemie starten insgesamt 32 Neueinsteiger in ihr Berufsleben. Nach dem Motto „safety first“ hatten alle einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test mitzubringen.

Als Willkommensgeschenk wurde ihnen eine Rose und eine Brotzeitdose in der klassischen RoMed-Farbe überreicht.

Mit den Worten von Konfuzius „Wähle einen Beruf, den Du liebst und Du wirst keinen einzigen Tag Arbeit haben im Leben“ hieß der stellvertretende Pflegedirektor der RoMed-Kliniken, Hans Albert, die Neulinge willkommen.

Ebenso die Schulleitung der OTA/ATA-Auszubildenden, Petra Leschner: „Wir als erfahrene Pädagogen freuen uns, Sie die nächsten drei Jahre in Ihrer Ausbildung mit unserem Wissen zu unterstützen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren