Neumeier weiterhin ein „Sechzger“

TSV Rosenheim: Vertragsverlängerung mit 23-jährigem Außenbahn-Allrounder

image_pdfimage_print

Der Kader des TSV 1860 Rosenheim – egal in welcher Liga – nimmt für die nächste Saison weiter Konturen an. Der Sportliche Leiter Hansjörg Kroneck konnte den Vertrag nun auch mit Michael – Mike – Neumeier, dem Ex-Griesstätter, um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängern. Der 23-jährige Außenbahn-Allrounder, der vor der Saison vom Sportbund Rosenheim an die Jahnstraße wechselte, schlug in der Vorrunde bei 1860 Rosenheim ein wie eine Bombe.

Mit seinem Tempo und seiner Schussgewalt konnte er schnell einige Treffer landen und war daher gleich ein äußerst wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Kleinere Verletzungsprobleme im Laufe des Herbstes machten ihm dann aber zu schaffen.

Auf Grund eines Anrisses des Syndesmosebandes während der Vorbereitung auf die Rückrunde musste er seither leider pausieren und wird auch nicht mehr in der aktuellen Saison zum Einsatz kommen.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir den Vertrag mit Mike Neumeier verlängern konnten. Wir bauen voll auf ihn, auch wenn er derzeit leider noch verletzt ist. Sein Tempo und seine Dynamik sind einzigartig und fehlen uns aktuell schon sehr. Er stammt und lebt im Rosenheimer Umland und steht daher dem Verein nicht nur räumlich sehr nahe. Wir werden noch viel Freude an ihm haben“, so der überzeugte Hansjörg Kroneck.

Mit Mike Neumeier bleibt dem TSV 1860 Rosenheim auch die starke „Griesstätter-Fraktion“, zu der auch Georg Lenz und Korbinian Linner seit vielen Jahren zählen, weiterhin erhalten.

Die Verbundenheit zum Verein und der starke Zusammenhalt innerhalb der Truppe ist ein wichtiger Baustein, auf den die Verantwortlichen des TSV auch in Zukunft großen Wert legen.

sr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren