Neues Buch: „Seelenbrüche“

Am Mittwoch eine Mittagslesung in Wasserburg mit Autorin Ilona Picha-Höberth

image_pdfimage_print

Die Wasserburger Erzählerin und Autorin Ilona Picha-Höberth hat ein neues Buch veröffentlicht. „Seelenbrüche – Geschichten aus dem Niemandsland“ lautet der Titel des Sammelbandes, der zehn kriminelle, abgründige und düstere Kurzgeschichten enthält. Bei der Mittagslesung am kommenden Mittwoch, 7. März, um 13.13. Uhr im Cafe Stocker bei Lutz&Christine in der Ledererzeile liest die Autorin ausgewählte Texte aus ihrem neuen Werk.

Das Buch handelt von Wurzel- und Heimatlosen, von Verlassenen und Verlorenen, von Einsamkeit und Verlust, von Hoffnungslosigkeit und Schmerz. Die Erzählungen berichten davon, was sich hinter den Fassaden einer scheinbar heilen Welten verbirgt, von menschlichen Abgründen und wohl gehüteten Geheimnissen.

Der Eintritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.