Neuer Chefarzt für die Anästhesie

Es gibt einen neuen Chefarzt an der RoMed Klinik Wasserburg: Die Abteilung für Anästhesie hat Dr. Gordon Hoffmann – im Sinne einer vorgezogenen Altersnachfolge, den Posten von Dr. Bruno Kristen – übernommen. Dr. Hoffmann war zuletzt als Chefarzt der Anästhesie an der Wertachklinik in Schwabmünchen tätig, wo er unter anderem sehr erfolgreich eine multimodale Schmerztherapie etabliert hat. Der gebürtige Münchner absolvierte nach dem Abitur …

Unser Foto zeigt den Pflegedienstleiter Simon Brunnlechner (links) und den Kaufmännischen Leiter Christof Maaßen (2. von links), die gemeinsam mit Dr. Bruno Kristen (rechts) Dr. Gordon Hoffmann herzlichst begrüßten und ihm für seinen Start alles Gute und eine glückliche Hand wünschten.

… und der Zivildienstzeit im Rettungsdienst das Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, das er 1999 abschloss.

Erste Berufserfahrungen sammelte Dr. Hoffmann zunächst m Fach Chirurgie am Klinikum der Universität München, bevor er 2004 an die Klinik für Anästhesiologie, ebenfalls am Klinikum der Universität München, wechselte.

Bis 2017 war er dort an den verschiedenen anästhesiologischen Arbeitsbereichen an den beiden Standorten Campus Innenstadt und Campus Großhadern tätig. 2010 erhielt er die Facharztanerkennung Anästhesiologie sowie die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, die Ernennung zum Oberarzt erfolgte 2011.

In dieser Funktion war er unter anderem Bereichsleiter der Anästhesiologischen Intensivstation am Campus Innenstadt sowie oberärztlicher Leiter verschiedener operativer Bereiche. Die Zusatzbezeichnung Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin führt er seit 2014, im Jahr 2018 ergänzte er seine Qualifikationen um die Spezielle Schmerztherapie.

Parallel zu seiner klinischen Tätigkeit war Dr. Hoffmann zwischen 2003 und 2008 auch am Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement am Klinikum der Universität München tätig, wo er  im Jahr 2005 die Leitung des Bereichs Medizin übernahm.

Dr. Hoffmann, dessen Hobby das Segeln ist und der schon in seiner Jugend viel Zeit in der Region verbracht hat, freut sich sehr auf sein neues Tätigkeitsfeld in Wasserburg. „Gerade der Klinikneubau ist eine spannende Perspektive für die Zukunft. Ich sehe große Chancen in der Kooperation zwischen der RoMed Klinik und dem Inn-Salzach-Klinikum. Hier haben wir nämlich die großartige Gelegenheit, eine Medizin zu etablieren, die den Anspruch einer ganzheitlichen Sichtweise auf den Patienten hat und diesen Anspruch auch tatsächlich umsetzen kann.“

Dr. Bruno Kristen, ehemaliger Chefarzt der Anästhesie an der RoMed Klinik Wasserburg, ist sich sicher, die Leitung der Abteilung in gute Hände übergeben zu haben. „Ich bin überzeugt davon, dass aufgrund des anstehenden Umzuges und der damit verbundenen Planungen und Weichenstellungen jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Chefarztwechsel ist, und nicht erst in zwei Jahren. Umso mehr bin ich froh, dass wir einen so kompetenten Nachfolger für unser Haus gewinnen konnten“, so Kristen.